Weihnachtsmenü – Hauptspeise: Selbstgemachte Mandel-Butter-Pasta mit Apfelragout und gebratenem Tempeh

Hallo meine Lieben,

so langsam kommen wir in die heiße Vorweihnachtsphase und anders als in den letzten Jahren bin ich richtig in Weihnachtsstimmung. Ich freue mich über Weihnachtslieder und schaue Weihnachtsfilme. Einen Weihnachtskranz gibt es zwar nicht, aber dafür ein bisschen Dekoration auf den Fensterbänken. Hach und das Beste ist, nur noch eine Woche arbeiten und es fügt sich an die Weihnachtstage noch eine Woche Urlaub an.

Und heute habe ich euch meinen Hauptgang für mein Weihnachtsmenü mitgebracht. Eigentlich hatte ich hier ein anderes Gericht geplant, aber manchmal kommt der Zufall dazwischen und so habe ich gerade noch etwas gezaubert, das ich noch passender für das Menü fand und so habe ich meinen Plan noch einmal umgeschmissen. Die Blätterteig-Rolle mit einer Füllung aus Rote Beete, Walnüssen und Ziegenfrischkäse werde ich aber ganz bald nachholen und euch hier auch veröffentlichen.

Mein weihnachtliches Hauptgericht soll nun jedoch etwas anderes sein und ist mein Vorschlag für die Festtage: Butter-Mandel-Pasta mit Apfelragout und gebratenem Tempeh.

Selbstgemachte Mandel-Butter-Pasta mit Apfelragout und gebratenem Tempeh

Am Wochenende trafen wir uns mit Freunden, um selbst Pasta zu machen. Meine Nudelmaschine habe ich schon lange, aber bis jetzt haben wir sie wirklich noch nicht sehr häufig verwendet. Eigentlich schade, denn die frische Pasta ist schon geschmacklich ein großer Unterschied zur gekauften. Am Abend haben wir diese dann ganz simpel mit einer Art Pesto gegessen und einem Feldsalat. Heute habe ich mich dann aber endlich an eine Rezeptidee gemacht, welche schon seit Wochen auf meiner To do-Liste stand: einem Apfelragout, dazu gab es die gestern gezauberten Farfalle in einer Mandel-Butter geschwenkt.

Und bevor es nun zum Rezept kommt, könnt ihr euch hier auch noch mal meine Weihnachtsvorspeise anschauen:


Weihnachtsmenü

Selbstgemachte Mandel-Butter-Pasta mit Apfelragout und gebratenem Tempeh

Selbstgemachte Mandel-Butter-Pasta mit Apfelragout und gebratenem Tempeh

Wenn ihr euch dazu entscheiden solltet, die Pasta ebenfalls selbst zu machen, habe ich hier das Rezept, mit dem ich sie gemacht habe, mit gekauften Nudeln geht es aber natürlich genauso!

Zutaten für 4 Portionen: Grundrezept für Pasta mit Hartweizengrieß

  • 150 g Weizenmehl (Type 405)
  • 150 g Hartweizengrieß
  • Salz
  • 150 ml kaltes Wasser

 
Und so wird´s gemacht:

Für die Nudeln aus dem Mehl, Gries, Wasser und Salz circa 5-10 Minuten lang einen geschmeidigen Teig kneten und diesen 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. Im Anschluss mit der Pasta-Maschine oder dem Nudelholz schrittweise immer dünner ausrollen bis der Teig circa 2-3mm Dicke hat. Dabei den Teig immer wieder ausrollen und falten und erneut ausrollen.

Wenn ihr eine Nudel-Maschine habt, dann den Teig 3x auf Stufe 1, 2x auf Stufe 2 und danach jeweils 1x auf den folgenden Stufen ausrollen, bis der Teig die gewünschte Dicke hat. Dabei ist es sehr wichtig, den Teig immer wieder gut zu bemehlen, besonders zum Schluss, sonst klebt der Teig aneinander. Wenn ihr den Teig ausgerollt habt, könnt ihr daraus Nudeln formen.

Ich habe mich für Farfalle entschieden – den Teig in circa 2 cm Breite und 3 cm lange Streifen schneiden und diese in der Mitte zusammendrücken, so dass kleine Schleifen entstehen. Die frischen Nudeln brauchen im kochenden Wasser nur etwa 2 Minuten, im Anschluss am besten direkt weiterverarbeiten, sonst kleben sie recht schnell zusammen.

Selbstgemachte Mandel-Butter-Pasta mit Apfelragout und gebratenem Tempeh

Zutaten für 4 Portionen selbstgemachte Mandel-Butter-Pasta mit Apfelragout und gebratenem Tempeh

  • Frische Pasta, siehe oben
  • 100 g Butter
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 4 Äpfel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 60 ml Apfelsaft
  • Salz, Pfeffer, ½ TL Zimt
  • 400 g Tempeh
  • Zur Deko gerösteter schwarzer Sesam

 
 
Und so wird´s gemacht:

Die Äpfel waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Eine Pfanne erhitzen und darein das Olivenöl und den Zucker geben und etwas karamellisieren lassen. Mit dem Apfelsaft ablöschen und diesen auf die Hälfte reduzieren lassen. Die Äpfel hinzugeben und aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen, nach einigen Minuten die Pfanne von der Platte nehmen und das Ragout noch etwas ziehen lassen.

Den Tempeh in Scheiben schneiden, in etwas Butter anbraten und abschließend mit ein wenig Salz und Pfeffer würzen.

Die frischen Nudeln 2 Minuten lang kochen lassen und abgießen. In einer weiteren Pfanne 80 g Butter und die gemahlenen Mandeln erhitzen, die Nudeln darin kurz anbraten und zum Schluss ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf den Tellern nun den gebratenen Tempeh mit den Mandel-Butter-Nudeln und dem Apfelragout anrichten und mit schwarzem Sesam dekorieren.

Bon Appétit

Fazit: Die in Butter geschwenkten Nudeln zusammen mit dem Apfelragout ergeben eine tolle Kombination und harmonieren wunderbar zusammen. Wer gerne noch eine frische Komponente dazu hätte, kann dazu noch einen Feldsalat servieren.

Selbstgemachte Mandel-Butter-Pasta mit Apfelragout und gebratenem Tempeh

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: