Weihnachtsmenü – Vorspeise: Grünkohlsalat mit gebackenen Kichererbsen und Kürbis

Hallo meine Lieben,

ich sitze gerade mit dem Rücken an der Heizung, nebenbei läuft eine Folge Doctor Who und draußen versinken wir im Schnee – ein Sonntag im tiefsten Winter und ich hoffe sehr, dass es morgen wieder weniger weiß da draußen ist, denn dann würde es mir das Autofahren doch um einiges leichter machen. Die kurze Fahrt heute alleine hat mich schon eine Menge Nerven gekostet. Unglaublich, am zweiten Advent schon so viel Schnee vor meiner Haustüre. Aber solange ich das Haus nicht verlassen muss, ist es fantastisch! :-)

In meinem vorletzten Blogpost habe ich euch von meinem Winterzauber-Kochkurs berichtet. Die Küche ist nun leider am Ende doch nicht pünktlich fertig geworden und wir mussten den Kurs absagen. Es war sehr schade, aber durch verschiedene neu aufgekommene Probleme konnte nicht alles zu Ende aufgebaut werden und so blieb uns nichts anderes übrig. Aber im kommenden Jahr können wir dann starten und dafür haben wir schon einige Themen zusammengetragen. Habt ihr vielleicht auch Wünsche für ein Thema? Dann schreibt mir gerne!

Nun habe ich aber schon ganz tolle Rezepte für den Kurs ausprobiert, probekochen und probieren lassen und letztlich auch schon fotografiert. Und daher möchte ich nun mit euch hier mein Winterzauber-Menü in drei Teilen teilen und vielleicht ist das Menü ja auch eine Idee für euch zu Weihnachten. Jetzt aber erst einmal zur Vorspeise:

Weihnachtsmenü

Grünkohlsalat mit gebackenen Kichererbsen und Kürbis

Grünkohlsalat mit gebackenen Kichererbsen und Kürbiswürfeln

Zutaten für den Salat

  • 1 Grünkohl
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 60 g Kürbiskerne
  • Etwas Chilisauce
  • 1 Apfel

 
 

Zutaten für das Dressing

  • 1 TL Chilisauce
  • 4 TL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 EL Limettensaft

 
 

Grünkohlsalat mit gebackenen Kichererbsen und Kürbiswürfeln
Und so wird´s gemacht:

Den Kürbis putzen, entkernen und würfeln. Die Kichererbsen abwaschen und zusammen mit den Kürbiswürfeln und der Chilisauce vermengt auf ein Backblech legen. Den Ofen auf 180°C vorheizen und den Kürbis und die Kichererbsen darin anrösten.

In der Zwischenzeit den Grünkohl putzen, fein schneiden, mit einem 1 TL Olivenöl und Salz vermengen und etwa 30 Minuten lang durchziehen lassen (durch das Salz wird er weich und lässt sich wunderbar als Salat essen).

Die Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten und beiseite stellen.

Alle Zutaten für das Dressing zusammengeben, vermengen und abschmecken. Nun noch den Apfel klein schneiden und zusammen mit dem Grünkohl und dem Dressing vermengen. Abschließend den noch warmen Kürbis und die Kichererbsen oben auf den Salat geben und mit den Kürbiskernen dekorieren.

Bon Appétit

Fazit: Der Salat sieht einfach nur himmlisch aus durch die verschiedenen Farbkomponenten, sehr gut passen neben Apfelstücken auch Granatapfelkerne und Fetakäse zu dem Salat. Ich kann euch nur empfehlen, ihn einmal auszuprobieren.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen