Die Mädchenküche kocht #6: Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf mit knuspriger Kruste

Hallo meine Lieben,

drei Monate sind schon wieder um und gestern hat die nächste Runde der Mädchenküche gestartet. Diese Woche dreht sich hier alles um die Kohlrabi. Ein wirklich unterschätztes Gemüse, wie ich finde. Ich geb es zu, häufig gibt es sie bei mir auch nicht weil ich seit meiner Kindheit einen Graus vor holzigen Stellen habe, aber sie ist lecker, ob gekocht oder als Rohkost. Und das nicht nur mit Butterkrümeln, Kartoffeln und dicker Sauce.

Ein Rezept, das ich schon sehr lange immer wieder zubereite ist ein Auflauf (auch mit Kartoffeln) und einer Käsekruste mit Sonnenblumenkernen und Haferflocken. Die Kombination macht sich total toll, die Kruste wird ganz knusprig und passt absolut super.

Die Kartoffeln könnt ihr vorkochen, dann braucht der Auflauf nicht mehr ganz so lange im Ofen, ansonsten müsst ihr trotz dünn geschnittener Scheiben circa eine Stunde einplanen (erfahrungsgemäß).

Rezepte aus der Mädchenküche

Mädchenküche

Knuspriger Kohlrabi-Kartoffel-Gratin

Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

Zutaten:
Für: 4 Personen

  • 4 TL Rapsöl
  • 2 Zwiebeln
  • 600 g Kohlrabi
  • 300 g Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Gouda
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskat und Koriander
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 1 Becher Joghurt (1,5 % Fett)
  • 2 Eier
  • 40 g Haferflocken
  • 20 g Sonnenblumenkerne

 

Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

Und so wird´s gemacht:

Die Kartoffeln waschen und in wenig Wasser gar kochen, so muss der Auflauf später nicht so lange in den Ofen. Sobald die Kartoffeln gar sind, können diese geschält werden und in Scheiben oder Spalten geschnitten werden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig andünsten. Die Kohlrabis schälen, grob raspeln und zu den Zwiebeln und dem Knoblauch in den Topf geben.

Nun den Gouda fein reiben und die Hälfte unter das Gemüse mengen. Die andere Hälfte für den Moment beiseite stellen. Jetzt die Petersilie waschen, trocken tupfen, grob klein hacken und ebenfalls unter das Gemüse heben. Abschließend mit Salz, Pfeffer, Muskat und Koriander abschmecken.

Für die Sauce den Joghurt, die Saure Sahne und die Eier verrühren und ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Auflaufform sorgfältig einfetten, die Gemüse-Käse-Mischung abwechselnd mit den Kartoffelspalten hinein geben und darüber die Sauce verteilen. Abschließend die Haferflocken, Sonnenblumenkerne und den restlichen Käse vermengen und oben auf den Auflauf verteilen.

Sobald der Ofen vorgeheizt ist, muss der Auflauf für etwa 25-30 Minuten bei 180°C Umluft oder 200 °C Ober – und Unterhitze backen. Ist die Kruste goldig braun, kann der Auflauf aus dem Ofen und direkt verspeist werden.

Bon Appétit

Fazit: Ich mag den Auflauf besonders durch seine knusprige Kruste oben, leider sieht er auf dem Teller nie besonders hübsch aus, aber die Eigenschaft haben Aufläufe bei mir irgendwie immer :-)

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: