Mini-Zitronen-Gugelhupf

Hallo ihr Lieben,

heute ist Muttertag und die Familie ist heute Abend zum gemeinsamen Essen via Videokonferenz verabredet. Da wir uns eine Heißluftfritteuse ausgeliehen haben, werden wir wohl Süßkartoffelfritten darin machen und ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt.

Ansonsten habe ich heute den freien Sonntag einmal dazu genutzt, etwas Neues auszuprobieren.

Ich habe mir schon lange überlegt, dass ich gerne kleine Kochvideos machen möchte, es aber immer wieder hinausgezögert und nun habe ich es endlich gewagt und es ausprobiert. Okay, es gibt eine Menge Verbesserungspotential, aber aller Anfang ist schwer… wenn ich da an die ersten Bilder hier zurück denke, ohweh!

Wenn ihr Lust habt, 24h ist das Video jetzt bei Instagram online in meiner Story.

Während ich hier also nun sitze, kühlen die kleinen Zitronen-Gugelhupfe gerade ab und warten auf den Zuckerguss, also dachte ich, nutze ich die Zeit auch einfach direkt und schreibe euch das Rezept nieder.

Ich wünsche euch heute einen schönen Sonntag!

Mini-Zitronen-Gugelhupf

Zitronen-Gugelhupf
 
Zutaten für ein 6er Blech Mini-Gugelhupfe

  • 90 g Butter, weich
  • 70 g Zucker
  • 165 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • etwas Vanille oder 1/2 Pck. Vanillezucker
  • 3 El Puderzucker
  • 2,5 El Milch
  • 1/2 Päckchen Backpulver

 
 

Zubereitung

Die weiche Butter mit dem Zucker, der Vanille sowie einer Prise Salz schaumig rühren. Danach die zwei Eier hinzugeben und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und nach und nach unter die Butter-Zucker-Ei-Mischung geben. Die Schale der Zitrone abreiben und die halbe Zitrone auspressen. Nun noch die Milch und die Zitronenschale und -Saft hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Gugelhupfförmchen einfetten und den Teig auf die 6 Förmchen aufteilen.

Den Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen und die Gugelhupfe etwa 30-40 Minuten lang goldbraun backen lassen.

Die Gugelhupfe aus dem Ofen holen, aus den Förmchen auf ein Gitter zum Erkalten setzen und anschließend abkühlen lassen.

Nun den Puderzucker mit etwas Zitronensaft vermengen und auf die kleinen Küchlein verteilen.

Abschließend können die Küchlein noch mit etwas Zitronenabrieb oder in Zucker gewälzten Zitronenstücken dekoriert werden.

Bon Appétit

2 Kommentare

Kommentar verfassen