Knusprige Pizza mit süßen Pflaumen

Hallo ihr Lieben, in meinem letzten Post (Apfel-Ingwer-Kuchen mit Buchweizenmehl) habe ich euch davon erzählt, dass wir den BaldeneySteig laufen wollten und das haben wir auch getan – naja, nicht ganz, 7 Kilometer und ein bisschen an Höhenmetern haben wir verkürzt. Die ersten Kilometer sind wir treu der Route gefolgt, haben schöne Ecken in Essen kennengelernt, sind über Stock und Stein gelaufen und haben dabei schöne Aussichtspunkte entdeckt. Und schon kamen wir runter an den See und sind dann von dort aus auch nicht mehr vom See weg gegangen. Irgendwann mussten wir uns eingestehen, dass fast 30 km dann als "Ungeübter" wohl doch etwas viel sind und da die Strecke am See entlang doch etwas besser befestigt ist, waren wir uns schnell einig, dass wir den Weg verkürzen und stattdessen noch einen kleinen Abstecher zu einer unserer Lieblings-Eisdielen machen und dort pausieren. Im Anschluss waren wir dann auch ganz schön platt, aber auch stolz, immerhin die 20 km Tour geschafft zu haben!

Ruhrgebiet - Wandern - BaldeneySteig

Und heute habe ich nun schon wieder ein Kuchen – aber hey, manchmal ergibt es sich halt einfach so, oder!? Als nächstes kommt dann wieder etwas anderes, aber ich wollte dieses Rezept nicht weiter schieben! Als ich dieses Rezept kennen lernte hieß es Aprikosen-Pizza, aber ich tue mich zugegebenermaßen ziemlich schwer mit dem Namen Pizza bei süßen Speisen. Und so würde ich mich doch eher bei der Bezeichnung für Kuchen als für Pizza entscheiden, wobei der Teig letztlich für beide Richtungen sehr gut funktioniert, wie ihr bei dem Rezept "Knusprige Pizza mit frischen Fleischtomaten" sehen und letztlich auch ausprobieren könnt. Mit den Fleischtomaten in Scheiben geschnitten, schmeckt der Boden sehr gut aber auch mit Aprikosen und/oder Pflaumen. Aktuell bin ich etwas langsam bei der Rezept-Veröffentlichung hier, so passten die Aprikosen zu dem Zeitpunkt noch gut und jetzt eben eher nur noch die Pflaumen, entscheidet euch selbst!

Knusprige Pizza mit süßen Pflaumen

Knusprige Pizza mit süßen Pflaumen

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL natives Olivenöl
    Zutaten für den Belag

  • 3 EL Zucker
  • 2 EL geriebene Mandeln
  • 2 EL feiner Grieß
  • 15 Pflaumen/Aprikosen
  • 2 EL natives Olivenöl
  • Puderzucker nach Geschmack

 
 
Knusprige Pizza mit süßen Pflaumen
 
Und so wird´s gemacht:

Mehl und Salz in eine Schüssel geben, vermischen und in der Mitte eine kleine Mulde formen. In der Mulde die Hefe zerbröseln, etwas warmes Wasser zugeben, mit etwas Mehl vermischen und ca. 15 Min. zu einem Vorteig gehen lassen.

Anschließend das restliche Wasser und das Olivenöl zugeben und kneten, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig abdecken und nochmals gehen lassen, bis dieser sich verdoppelt hat.

Nun den Teig 1-2 cm dick ausrollen und ein gefettetes Backblech damit auslegen. 2 EL Zucker mit den geriebenen Mandeln und dem Grieß mischen und über den Teig streuen.

Die Pflaumen entkernen, halbieren und den Teig mit ihnen bedecken. Darüber noch 1 EL Zucker verteilen. Die "Pizza" mit 1 EL Olivenöl beträufeln und ca. 15 Minuten bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Das Backblech in den auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben und ca. 15-20 Minuten lang backen lassen. Wer mag, kann nun im Anschluss noch etwas Olivenöl und Puderzucker darüber geben. Anschneiden und servieren.

Bon Appétit

Fazit: Egal ob es nun Pizza oder Kuchen heißt, mit dem knusprigen Boden ist es mal eine Variation zum "üblichen" Kuchen und damit finde ich eine willkommene Abwechslung – und lecker noch dazu!

Kommentar verfassen