Oliven-Käsebrot

Hallo ihr Lieben,

das neue Jahr startet mit dem Wunsch nach mehr selbstgebackenen Broten. Dieses Vorhaben ist jetzt nicht unbedingt ein neues, sondern läuft schon seit einiger Zeit bei mir mit. Immer wieder habe ich hier ja auch schon Brot-Rezepte präsentiert, mitunter ja auch unter dem Titel Breaking Bread. An Brote mit weniger Hefe und langen Gehzeiten habe ich mich aber nie so richtig heran gewagt, insbesondere aufgrund der Planung der Zeiten, zu denen das Brot geknetet werden muss. Nun aber war es im neuen Jahr endlich soweit und ein ganzes Wochenende würde freigehalten, um ein Brot zu backen – okay, rückblickend hätte das wohl nicht notgetan aber um erst einmal die Erfahrung zu machen war es doch auch ganz gut. Ich zeige euch gleich auch ein Bild vom Brot und verlinke euch das Buch, aus dem ich das Rezept habe. Aus der Familie weiß ich, dass viele Brote aus dem Buch sehr gut sind und kann es selbst nun auch sehr empfehlen. Wir haben das Buttermilch-Brot gebacken und zuletzt in einer kleinen Variation auch noch den Rosinen-Stuten und beide waren wirklich köstlich!

Rosinenstuten

Ein Nachteil für mich bei Weißbrot ist aber ganz klar, dass ich davon nicht satt werde und nach 2-3 oder 4 Scheiben immer noch Hunger habe und so war es zwar super lecker aber für mich nur ein Brot für besondere Gelegenheiten, denn im Alltag mag ich dann Vollkornbrot doch lieber. Und daher habe ich euch heute ein leckeres Rezept mitgebracht für ein herzhaftes Oliven-Käsebrot.

Buttermilch-Brot

Oliven-Käsebrot

Oliven-Käsebrot
Zutaten für 1 Kastenform

  • 400 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 EL mediterrane Kräuter
  • 1 TL Salz, Curry
  • 1 Pck. Backpulver
  • 350-400 ml Milch
  • 100 g geriebener Käse
  • 150 g Oliven und/oder getrocknete Tomaten

 

Und so wird´s gemacht:

Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und dann den Teig vorbereiten.

Aus der Milch, dem Mehl, dem Backpulver und den Gewürzen einen homogenen Teig kneten. Die Oliven in dünne Streifen schneiden und den Käse (wenn nicht schon gerieben gekauft) reiben. Anschließend beides unter den Teig heben.

Eine Kastenform gut einfetten und den Teig hineinfüllen. Den Teig der Länge nach einschneiden, so dass das Brot oben nicht aufplatzt. Ist der Ofen vorgeheizt, kann das Brot für circa 50 Minuten in den Backofen.

Im Anschluss das Brot aus der Form stürzen, auf einem Gitter gut erkalten lassen und erst dann anschneiden.

Oliven-Käsebrot
Bon Appétit

Fazit: Wenn ich dieses Brot mit einem gekauften oder auch einem Hefebrot vergleiche, wie jenes, welches ich aus dem oben genannten Buch gebacken habe, lässt es sich doch deutlich schlechter schneiden, aber für ein schnelles Brot ist es wirklich prima und vor allem sehr lecker!

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: