Kürbisküchlein mit Schokolade

Hallo meine Lieben,

eine erste Arbeitswoche haben wir nun schon wieder umgebracht und bei dem sehr herbstlichen Wetter träume ich mich doch des Öfteren zurück ans Meer nach Den Haag, wo wir vergangene Woche noch am Strand saßen und im T-Shirt Kuchen aßen.

Für den Liebsten gab es einen Schokobrownie und für mich köstlichen Apfelkuchen. Mhmmm, ich liebe so richtig schlotzigen Apfelkuchen mit Rosinen und Nüssen… ich muss wohl dringend einmal wieder einen backen. Heute habe ich aber einen Kürbiskuchen mit Schokolade für euch, obwohl, nein, nicht Kuchen – Küchlein 😉 Denn ich habe sie in kleine Kuchenformen gefüllt, welche die Größe von Muffinförmchen haben.

Bevor es bei uns nun das „Herbstgebäck“ langsam gibt (so nennt man nun wohl Spekulatius und Co.), empfinde ich den Kürbiskuchen nämlich definitiv als passendere Leckerei für diese Jahreszeit oder was meint ihr?

Kürbisküchlein mit Schokolade

Kürbisküchlein mit Schokolade

Zutaten für 12 Küchlein

  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer, pulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter
  • 120 g Milch
  • 100 g dunkel Schokolade

 
 

Ihr benötigt ein Muffinblech oder ein anderes Blech für kleine Kuchen (Gugelhupfs o.ä.) in einem vergleichbaren Durchmesser. Wenn ihr gerne eine vegane Variante haben möchtet, verwendet ihr jeweils entsprechend eine vegane Margarine, Milch und Schokolade, die Zutaten lassen sich problemlos austauschen und ihr habt ganz einfach einen veganen Kuchen.

Kürbisküchlein mit Schokolade

Kürbisküchlein mit Schokolade

Und so wird´s gemacht:

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und zuerst den Kürbis waschen und genauso wie die Schokolade fein raspeln. Den Zucker mit der Butter schaumig schlagen und nach und nach alle anderen Zutaten in die Schale geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig vermengen und beiseite stellen.

Das Muffin-/Küchleinblech einfetten und den Teig auf die Formen aufteilen. Wer mag, kann nun noch Mandelsplitter zur Dekoration oben auf verteilen.

Das Blech für circa 35-40 Minuten in den Backofen schieben. Mit dem Nadeltest prüfen, ob die Küchlein durchgebacken sind und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kürbisküchlein mit Schokolade

Nun ist es Zeit für eine Kuchenpause – also Kaffee und Tee aufsetzen und ganz gemütlich den Kuchen genießen.

Bon Appétit

Fazit: Ich finde den Kuchen sehr schön saftig und richtig aromatisch, eine tolle Kombination – ähnlich wie bei, Möhrenkuchen letztlich auch! Yummy!

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: