Die Mädchenküche kocht #5: Gefüllte Paprika mit Grünkern-Risotto

Detox logo

Hallo meine Lieben,

und schon wieder ist es so weit, eine nächste Runde der Mädchenküche steht an und wir haben auch dieses Mal wieder eine Reihe an leckeren Rezepten mitgebracht. Das Thema in diesem Quartal ist: Getreide. Da fallen euch bestimmt auch direkt eine Vielzahl an Gerichten ein. Für mich fiel die Wahl auf gefüllte Paprika mit einem Grünkern-Risotto.

Grünkern ist eigentlich etwas, dass es in meiner Kindheit häufiger gab, aber selbst hatte ich es bis jetzt noch nicht probiert zuzubereiten, oder ich kann mich zumindest nicht daran erinnern. Vor allem gab es Grünkern als Bratlinge und auch mal in Eintöpfen glaube ich, aber so richtig kann ich mich eigentlich nur an die Bratlinge erinnern, welche ich immer gerne gegessen habe.

Heute habe ich für euch jedoch ein Risotto daraus gemacht und in Paprikas gefüllt, was ich eine schöne Variante zu Reis fand. Einen Tipp möchte ich euch jedoch mitgeben, weil ich das die Tage gesehen hatte und total super fand: Bis jetzt kannte ich es nur so, die Paprika oben zu öffnen, zu entkernen und sie anschließend füllen. Die Paprikas bei uns auf der Arbeit wurden jedoch seitlich geöffnet, so dass sie eine größere Öffnung hatten und sich auch auf dem Teller besser machten, da sie nicht Gefahr liefen umzufallen, weil sie von vornherein so befüllt wurden. Also einfach an einer Seite quasi eine Scheibe abschneiden, den Strunk heraustrennen und dann füllen. Probiert es einfach mal aus, ich fand es auch optisch total klasse.

Gefüllte Paprika mit Grünkern-Risotto

Gefüllte Paprika mit Grünkern-Risotto
Zutaten:
Für: 3 Paprikas

  • 1 Zucchini
  • 3 Paprikas (bunt)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Möhre
  • 2 EL Parmesan
  • 160 g Grünkernschrot
  • etwa 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 El saure Sahne
  • 4 El frische Kräuter (bspw. Basilikum, Thymian, Rosmarin)
  • Salz, Pfeffer

 

und Gemüsebrühe für in die Auflaufform

Gefüllte Paprika mit Grünkern-Risotto

Und so wird´s gemacht:

Die Paprika oben öffnen und entkernen, den Deckel entweder beiseitelegen und vor dem Backen wieder auf die befüllte Paprika setzen oder den grünen Strunk entfernen und den essbaren Teil würfeln. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Möhre, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und gemeinsam mit der Zucchini anschließend würfeln. Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse darin kurz anbraten. Nun den Grünkern hinzugeben und unter ständigem Rühren mit andünsten.

Nun die Flüssigkeit nach und nach unterrühren bis keine mehr aufgenommen wird, insgesamt sollte die Grünkern-Gemüsepfanne ca. 8-10 Minuten lang köcheln. Bevor das Gemüse-Risotto in die Paprikas kommt noch fix die saure Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken.

Nun nur noch die Paprikas befüllen und in eine Auflaufform setzen, die Form mit etwas Gemüsebrühe angießen und die Paprikas für ca. 20 Minuten lang in den Backofen garen lassen.

5 Minuten vor Ende noch etwas Parmesan oben drauf geben und verlaufen lassen. Sind die Paprikas gar, diese auf Tellern anrichten und servieren.

Gefüllte Paprika mit Grünkern-Risotto
Bon Appétit

Fazit: Ich vergesse immer, wie schnell diese Gerichte gehen und frage mich dann, warum es das nicht öfter gibt. Ich versuche mir das jetzt mal zu merken, weil ich gefüllte Paprikas wirklich gerne esse :-)

Rezepte aus der Mädchenküche

Mädchenküche

About Samira Vorhaus

Ich liebe es, mich in meiner Küche kulinarisch auszutoben und euch an dieser Stelle die schönsten Rezepte und Gerichte zu präsentieren. Über Feedback jedweder Art freue ich mich immer sehr! Mehr zu mir findet ihr hier.

4 comments on “Die Mädchenküche kocht #5: Gefüllte Paprika mit Grünkern-Risotto

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *