Kürbis-Lasagne

Hallo meine Lieben,

erst mal wollte ich mich hier heute mal bei euch bedanken. Ich habe gerade besonders bei Instagram einen großen Zulauf und auch bei Pinterest tut sich in den letzten Wochen ganz schön viel. Aber das ebenso auch hier auf dem Blog und auf den anderen Portalen und dafür wollte ich mich bedanken, für jeden Seitenaufruf, jeden Kommentar und jedes Like und jeden Follower in den sozialen Netzen unglaublich – das ist wirklich riesig!

Also herzlichen Dank und einen dicken Schmatzer an euch alle :-*

Kürbis-Lasagne

Und dann will ich euch heute noch ein Rezept vorstellen und wie ihr im Titel schon gelesen habt, geht es auch heute wieder um Kürbis. Ja, ich weiß, schon wieder, aber es ist gerade Saison und ich liebe Kürbis einfach so sehr, daher müsst ihr da jetzt noch ein paar Mal da durch und dann kommt auch wieder anderes Gemüse. :-)

Das Lasagne-Rezept habe ich von meiner Mama bekommen, weil sie es kurz zuvor ausprobiert hat – allerdings mit Räucher-Lachs und einem Butternut-Kürbis – und es ihr sehr gut geschmeckt hat. Ich hatte leider keinen Butternut bekommen und so habe ich mich für einen Spaghettikürbis entschieden, was aber nicht die beste Entscheidung war. Denn ich hatte ihn nicht geschält, weil ich gelesen hatte, dass dieser ebenfalls, wie der Butternut und der Hokkaido, nicht geschält werden muss. Tja, leider war die Schale dann aber so hart, dass sie sich nur schlecht essen ließ und wir die Schale dann auf dem Teller abschneiden mussten. Der Kürbis passte gut zu der Lasagne, meine Mama sagte aber, dass der Butternut noch besser passen würde – also werde ich den beim nächsten mal probieren :-)

Kürbis-Lasagne

Kürbis-Lasagne
Zutaten:
Für: 1 Glas

  • 750 g Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 50 Sahne
  • 200 g Räuchertofu
  • 200 ml Milch fettarm
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 200 g Käse (Gouda)
  • 1/2 Bund Dill
  • 250 g Lasagne-Platten
  •  
    Kürbis-Lasagne Kürbis-Lasagne

    Und so wird’s gemacht:

    Den Kürbis waschen, schälen, die Kerne entfernen und dann den Kürbis in kleine Würfel schneiden. Anschließend die Zwiebeln ebenfalls würfeln und in etwas Butter glasig andünsten.

    Bei mittlerer Temperatur das Mehl über die Zwiebeln streuen, anschwitzen und unter Rühren mit der Sahne, der Milch und der Gemüsebrühe ablöschen. Die Sauce nun mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und bei niedriger Temperatur etwa 5 Minuten lang köcheln lassen.

    Nun den Käse und das halbe Bund Dill fein schneiden und unter die Sauce mengen. Bei der Sauce sollte darauf geachtet werden, dass diese nicht zu dünnflüssig wird, ansonsten diese mit noch etwas Mehl andicken.

    Den Backofen jetzt auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. In die Auflaufform nun abwechselnd Sauce, Lasagne-Platten, gewürfelten Räuchertofu und Kürbis schichten. Dabei sollte mit einer Lage Lasagne-Platten abgeschlossen werden, auf der die restliche Sauce verteilt wird.

    Jetzt kann die Lasagne ca. 45 Minuten in den Ofen. Anschließend noch etwas Dill obenauf verteilen und genießen.

    Bon Appétit
    Kürbis-Lasagne

    Fazit: Lasagne ist ja immer etwas feines, aber die letzte klassische Lasagne war doch schon recht aufwändig, da finde ich diese hier doch wesentlich schneller gemacht und auch ein wenig leichter und ebenfalls sehr lecker – also für diese Jahreszeit eine super Abwechslung für den Speiseplan.

    One Response

    1. Günter 8. Dezember 2014

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: