Der Spaghetti-Klassiker mal vegetarisch

Ich wünsche euch einen wunderschönen guten Abend,

oft denkt man leckeres Essen muss lange dauern, aber das stimmt nicht. Von diesem Gedanken bin auch ich immer wieder befallen und die Lust aufs Kochen vergeht mir dann. Dabei stimmt das ja gar nicht. Heute gab es Spaghetti mit vegetarischer Bolognese und ich glaube schneller kann man kaum Essen auf den Tisch bekommen. Ich würde mal sagen etwa 15 Minuten bei richtiger Zeiteinteilung.

Ihr braucht:

  • Spaghetti
  • feine Soja-Schnetzel
  • passierte Tomaten
  • ein Schuss Sahne (oder als kalorienärmere Variante aufgeschäumte Milch)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, Chili
  • geriebenen Parmesankäse
  • und wer möchte etwas Gemüse wie Mais, Erbsen, Zucchini, Paprika, Pilze…

Damit das Essen auch wirklich schnell auf den Tisch kommt, gilt es natürlich, die Zeit richtig einzuteilen damit alles zusammen fertig wird. (Damit habe ich irgendwie immer Probleme und irgendwas braucht dann doch länger, aber heute hat es mal gut geklappt :-) ) Die Soja-Schnetzel müssen im Wasser aufgekocht werden und dann 10 Minuten ziehen, daher würde ich das Wasser für diese zeitgleich mit dem für die Nudeln aufsetzen. Kocht das Wasser, gebt ihr die Schnetzel hinein und lasst sie kurz aufkochen, dann macht ihr die Platte aus und lasst das Soja ziehen. Sobald das Nudelwasser kocht, gebt ihr die Nudeln hinein. Kurz bevor ihr die Nudeln ins Wasser gebt, solltet ihr aber die passierten Tomaten in einen weiteren Topf geben und auf den Herd stellen. Zu den passierten Tomaten könnt ihr nach Geschmack noch einen Schuss Sahne oder aufgeschäumte Milch geben und im Anschluss würzen. Lasst sie kurz aufkochen und schon ist sie fertig.

Ist alles heiß und gar könnt ihr die Nudeln auf einen Teller geben, dann die Soja-Schnetzel und zum Schluss die Sauce, einige frische Kräuter und geriebenen Parmesankäse oben auf. Fertig ist das schnelle, leckere Abend-/Mittagessen.

Bon Appétit

Kommentare
  1. 3 Jahre ago
    • 3 Jahre ago

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>