Getarnte Hirse im Teigmantel

So, und endlich gibt es heute das Rezept zu den köstlichen Nudelröllchen von meinem Geburtstag. Eine ganz neue Erfahrung, dadurch, dass die Nudeln selbst gemacht waren, aber trotzdem nicht sehr schwierig zuzubereiten und geschmacklich absolut überzeugend, so dass ich das Rezept auf jeden Fall wieder machen werde.

Nudelröllchen mit Zucchini-Hirse-Füllung

für 4 Portionen braucht ihr:

  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 1 El Olivenöl
  • Gewürze (mehr zu Gewürzen im Gewürzlexikon): Salz, Pfeffer, Muskanuss, 1 El Paprikapulver
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 150g Hirse
  • 50g Parmesan am Stück
  • 50g Butter
  • 2 Tl Mehl
  • 250g Milch
  • gehackte Petersilie
  • etwas Fett für die Form und Mehl für die Arbeitsplatte

Und so wird´s gemacht:
1. Teig zubereiten
2. Hirse-Füllung vorbereiten
3. Sauce zubereiten
4. Nudelschnecken herstellen
5. Backen

Teig zubereiten

Den Teig bereitet ihr aus dem Ei, die 250g Mehl, Öl und etwas Salz zu. Nun gebt ihr alles zusammen und verknetet die Zutaten zu einem glatten Teig. Im Anschluss gebt ihr den Nudelteig in Folie gewickelt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank.

Hirse-Füllung vorbereiten

Die Zucchini könnt ihr zuerst waschen und dann klein raspeln. Für die Füllung erhitzt ihr erst die Brühe mit dem Paprika-Pulver. Kocht die Brühe, lasst ihr die Hirse darin zuerst etwa 10 Minuten köcheln und im Anschluss noch weitere 10-15 Minuten ohne Hitze quellen. In der Kochzeit der Hirse könnt ihr ebenfalls die Zucchini mit hinzugeben. Im Anschluss an die Quellzeit könnt ihr die Füllung noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sauce zubereiten

In einem Topf erhitzt ihr langsam die Butter und schwitzt darin die 2 TL Mehl an. Nun gebt ihr nach und nach die Milch hinzu, bis die Sauce sämig wird. Nun lasst ihr sie bei niedriger Temperatur noch etwa 6 Minuten köcheln. Jetzt gebt ihr noch den Käse, etwas Salz und Muskatnuss hinzu und schmeckt die Sauce ab.

Nudelschnecken herstellen

Wenn ihr eine Nudelmaschine habt, dann kommt diese jetzt zum Einsatz. Wenn ihr keine habt, dann nehmt ihr ein Nudelholz zum Ausrollen des Teiges.

das ist meine nigelnagelneue und wundervolle Nudelmaschine

Am besten rollt ihr den Teig rechteckig aus und schneidet ihn dann in lange Streifen von 3 cm Breite und etwa 20 cm Länge. Wenn ihr die Streifen habt, könnt ihr sie mit der Hirsemasse bestreichen und dann zusammenrollen. Nun gebt ihr die Sauce in eine Auflaufform ( am besten mit einem Durchmesser von 25 x 20 cm) und erst im Anschluss setzt ihr die Nudelröllchen hinein. (Ich habe zuerst die Röllchen hinein gesetzt und hatte dadurch nachher die Problematik, dass die Nudeln etwas fest gebacken sind. Aber Ist die Sauce zuvor in der Form bleibt sie auch unter den Röllchen und verhindert das Festbacken dadurch.)

Backen

Die Nudelröllchen könnt ihr nun bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen kann alles mit etwas frischer Petersilie garniert angerichtet werden.

Bon Appétit


Feldsalat mit Orangen-Senf-Dressing

Da die Nudeln mit der Käsesauce ein wenig mächtig sind und wenig Gemüse mit dabei ist, gab es dazu einen köstlichen Feldsalat mit Apfel und Zwiebelchen. Über den Salat kam ein Orangen-Senf-DressingAus Orangensaft, etwas Senf zum Binden, dazu etwas Öl und Essig, ein wenig Zucker, Salz und Pfeffer. Alles gut vermengen und über den Salat geben. Köstlich!

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: