Feldsalat mit gebratener Möhre und Grillkäse

Hallo ihr Lieben, der Januar geht bereits dem Ende zu und ich bin ziemlich baff wie schnell dieser Monat wieder verstrichen ist. Nun habe ich heute noch einen Beitrag zum Vitamin A (Retinol) für euch, bevor es im Februar zum nächsten Vitamin übergeht. Oder ist es eine Gruppe? Lasst euch überraschen.

Hier bringe ich euch heute kein hoch komplexes Gericht mit, keins das lange Zeit benötigt oder besonders innovativ wäre, aber – und das ist, was mir hier immer sehr wichtig ist – eins, das lecker schmeckt, in den Alltag leicht zu integrieren ist und mit wenig Zeit und Zutaten zubereitet und auf dem Teller ist!

Ich liebe Feldsalat – in vielen Variationen, am liebsten mit gebackenem Kürbis und Fetakäse in Zitronenmarinade. Das Rezept habe ich auch bereits länger schon hier auf dem Blog und ich kann es euch immer nur wieder empfehlen! (Ofen-Kürbis mit mariniertem Schafskäse auf einem Salatbett) Heute habe ich die doppelte Portion Vitamin A für euch in meinem Rezept – einmal über den Feldsalat und zum anderen über die Möhrenscheiben. Die Portion vorhin auf meinem Teller war riesig und nun bin ich satt und glücklich. Das Beste daran aber ist, die gleiche Portion wartet bereits im Kühlschrank auf mich, um morgen in der Mittagspause verschlungen zu werden.

Auf zum Rezept und ich wünsche euch noch einen entspannten Sonntagabend!

Feldsalat mit gebratener Möhre und Grillkäse

Feldsalat mit gebratener Möhre und Grillkäse

50 g Feldsalat haben 7 kcal und 325 µg Retinol | 150 g Möhre haben 39 kcal und 2361 µg Retinol

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 mittelgroße Möhren
  • 2 Handvoll geputzten Feldsalat
  • ½ Avocado oder anderes Gemüse nach Wahl
  • 1 Scheibe Grillkäse
  • Apfelessig, Olivenöl
  • etwas Senf und Honig
  • geröstete Nüsse
  • Salz, Pfeffer

 

Und so wird´s gemacht:

Die Möhren waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Eine Pfanne erhitzen und die Möhren darin mit etwas Öl anbraten, so dass sie noch bissfest sind. Im Anschluss den Grillkäse in Streifen/Würfel schneiden und ebenfalls in der Pfanne anbraten.

Das weitere Gemüse klein schneiden (bei mir war es eine halbe Avocado).

Aus dem Apfelessig, Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer, Honig und Senf ein Dressing verrühren und den Salat auf einem Teller oder in einer Schale herrichten.

Abschließend noch die Nüsse oben auf und servieren.

Bon Appétit

Tipp: Ich habe zu Weihnachten ein Glas mit in Honig eingelegten, gerösteten Nüssen bekommen, diese habe ich für das Dressing verwendet – so hat das Dressing ebenfalls einen leicht nussigen Geschmack bekommen. Sehr lecker!

Kommentar verfassen