Erdbeer-Schichtdessert mit Zitronencreme

Sauerland

Hallo ihr Lieben, heute habe ich euch das versprochene Erdbeer-Schichtdessert mit Zitronencreme mitgebracht, von dem ich euch beim Zitronenkuchen vor wenigen Tagen schon so vorgeschwärmt habe.

Aber erst wollte ich euch von vier wunderbaren Tagen mit Sonnenschein, Wanderungen, Sauna und Entspannen auf der Dachterrasse mit Blick über das Sauerland aber auch Unwetter, Hagel, starken Regengüssen und Gewittern erzählen. Ein halbes Buch habe ich gelesen und mir ein bisschen die Nase gebräunt. Nur ein klein bisschen, denn so schnell geht es bei mir nicht mit dem Farbe bekommen. Aber erholt bin ich, die Wäsche ist auch schon gewaschen und aufgehängt und kann dann später in den Schrank. Denn wir haben uns eine kleine Auszeit vom Alltag gegönnt und ein paar Tiere auf dem Land besucht. Okay, das war eher Zufall, aber sind sie nicht süß!?

Bei unseren Wandertouren allerdings habe ich die besondere Gattung der bösartigen Brennnesseln kennen lernen dürfen, welche sich nicht nur lieb der Sonne entgegen streckten und unscheinbar daher schauten, sondern sich hinterrücks an die Beine schmiegten und diese zum Brennen brachten. Hundsgemein sage ich euch! Und so frech, denn sie boten keinen Platz um drumherum zu laufen. Immerhin wurden wir im Anschluss mit besonders schönen Aussichtspunkten und Blicken über das Sauerland belohnt.

Sauerland

Freitag ging es dann leider schon wieder zurück und wir haben auf dem Heimweg noch schnell ein paar Erdbeeren gekauft und die genieße ich nun neben dem Arbeiten. Leider ist im Ruhrgebiet noch immer das Wetter recht schlecht, wo es im Sauerland in den letzten Tagen sehr wechselhaft war – seit wir zurückgekommen sind, habe ich hier noch nicht einmal die Sonne gesehen. Ich hoffe also schwer, dass sich das bald wieder ändert. Denn dann würde der Nachtisch doch viel besser passen, den ich euch heute mitgebracht habe!

Erdbeer-Schichtdessert mit Zitronencreme

Erdbeer-Schichtdessert mit Zitronencreme

Zutaten für 4 Gläser

  • 500 g Magerquark
  • 1 Pck. Frischkäse
  • 2 Bio-Zitronen
  • 1 EL Zucker/Honig/Agavendicksaft
  • 1 Vanilleschote
  • 500 g Erdbeeren
  • 4 Scheiben Zitronenkuchen
  • 4 Gläser zum Schichten

 
 
Zitronenkuchen
Und so wird’s gemacht:

Die Zitronen heiß abwaschen und die Schale mit einem Zestenreißer fein abreißen. Im Anschluss die Zitronen auspressen. Den Frischkäse mit dem Magerquark glattrühren und mit dem Zitronensaft abschmecken. Anschließend die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Zucker in die Creme einrühren.

Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und in Scheiben oder Viertel schneiden.

Den Zitronenkuchen etwas zerkleinern und schon kann der Nachtisch geschichtet werden. Etwas Creme, dann der Kuchen und die Erdbeeren und weiter geht’s bis das Glas voll ist bzw. alle Zutaten auf die Gläser verteilt sind – die Reihenfolge ist letztlich natürlich eigentlich einerlei ;-).

Die Gläser nun für mindestens eine halbe Stunde kaltstellen und etwas durchziehen lassen.

Erdbeer-Schichtdessert mit Zitronencreme

Bon Appétit

Fazit: Ich habe das Bratapfel-Schicht-Dessert sehr gerne gemocht und für den Sommer finde ich es so eine großartige Variation. Ob nun mit Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren, mit Rhabarberkompott oder Ananas – ich denke hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

One Response

Kommentar verfassen