Bärlauch-Mandel-Pesto

Detox logo

Hallo meine Lieben,

dieses Jahr bin ich absolut im Bärlauch-Fieber, ich habe mir direkt zum Saisonstart welchen besorgt und dann auch noch einen riesigen Beutel voll geschenkt bekommen und mich darüber unglaublich gefreut. Was macht man, wenn man auf einmal von einem Lebensmittel Überschuss hat? Genau, haltbar machen! Und da habe ich mich für zwei Variationen entschieden, zum einen für ein Bärlauch-Salz, dessen Rezept ich hier bereits 2014 veröffentlicht habe (DIY-Bärlauch-Salz) und zum anderen für ein Pesto.

Das Pesto könnte nun als Aufstrich aufs Brot, passt aber auch zu Nudeln oder als Gewürz zu Gemüse, ist aber auch zauberhaft als Marinade für Tempeh (das Rezept zeige ich euch dann in den kommenden Tagen). Aber natürlich ist es auch ein schönes kleines Mitbringsel für eine Einladung und mit seiner knallgrünen Farbe auch sehr ansehnlich. :-)

Bärlauch-Mandel-Pesto

Bärlauch-Mandel-Pesto
Zutaten
Für: 1 Glas Pesto

  • circa 150 ml Olivenöl
  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1-2 kleine getrocknete Chilischoten
  • 1 Handvoll geröstete Mandeln

 

Bärlauch-Mandel-Pesto

Und so wird´s gemacht:

Den Bärlauch waschen und alle Zutaten zusammen in ein Mixglas geben und darin zerkleinern. Habt ihr eine zu dickflüssige Paste, könnt ihr noch etwas Öl hinzugeben. Das Pesto in ein verschließbares Glas geben und mit etwas Öl bedecken; fertig!

Bärlauch-Mandel-Pesto

Bon Appétit

Fazit: Am Tag nach der Pesto-Produktion gab es bei uns Kohlrabi-Gemüse, welches ich mit dem Pesto gewürzt und mariniert habe, das passte sehr gut zusammen und war wirklich lecker!

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: