Die Mädchenküche kocht „zusammen“ #2: Spinat-Quiche mit Filoteig

Hallo meine Lieben,

gestern ist das letzte Rezept aus der zweiten Mädchenküchen-Runde online gegangen und somit ist es heute wieder Zeit für ein gemeinsames Rezept. Zum Thema haben wir uns die Quiche gewählt, natürlich ebenfalls mit Spinat. Und ich bin schon sehr gespannt was es bei den anderen Mädels für Varianten gibt. Erste Bilder konnte ich schon sehen und war

Wenn ihr Lust habt, würden wir uns freuen, wenn ihr auch dieses Mal ganz fleißig mit eigenen Rezepten mitmacht und euer liebstes Spinat-Rezept in den kommenden zwei Wochen unter dem heutigen Beitrag von der Ramona (Frl. Moonstruck kocht!) teilen würdet, ob mit oder ohne Blog einfach in einem Kommentar hinterlassen und wir teilen eure Rezepte im Anschluss wieder auf unserer Facebook-Seite. Ich bin schon total neugierig, welche tollen Sachen dieses Mal zusammenkommen werden! Wir freuen uns also sehr auf eure Rezepte!

Die Quiche-Rezepte der anderen Mädels findet ihr hier:

Mädchenküche_2

Mein Beitrag zum Thema ist eine Quiche gefüllt mit Gemüse und Soja und als Teig habe ich mich für einen Filoteig entschieden, da ich den schon seit langer Zeit ausprobieren wollte und war absolut begeistert. Die Varianten in der Auflaufform und in der Muffinform unterscheiden sich in der Zubereitung absolut gar nicht, der einzige Unterschied ist, dass die Muffinform etwas früher aus dem Backofen konnte, da sonst die Spitzen total verbrannt wären. Da Quiche ja sowohl warm als auch kalt eigentlich immer schmeckt, habe ich heute zwei Varianten für euch, eine für den sofortigen Genuss und eine zum Mitnehmen. Und damit geht´s los 😉

Spinat-Quiche mit Filoteig

Spinat-Quiche mit Filoteig

Zutaten:
Für: 4 Personen

  • 1 Paprika
  • 200 g Spinat
  • 1/2 Zucchini
  • 200 g Sojagranulat
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Kurkuma, Muskatnuss, Paprikapulver, Oregano
  • 4 EL Olivenöl
  • Gemüsebrühe *1)
  • 2 El Tomatenmark
  • 2 Eier
  • 100 Magerquark
  • 100 g Saure Sahne
  • 50 g Mozzarella
  •  

    *1) Gemüsebrühe zum Aufquellen des Sojagranulates, Menge der Verpackungsanleitung anpassen.

    Spinat-Quiche mit Filoteig Spinat-Quiche mit Filoteig

    Und so wird´s gemacht:

    Für einen flüssigen Arbeitsablauf am besten zu Beginn den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Sojagranulat mit kochender Gemüsebrühe übergießen und nach Verpackungsanleitung ziehen lassen (meins braucht so ca. 5 Minuten).

    Nun die Paprika und Zucchini würfeln und leicht salzen. Danach die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls fein schneiden. Den Spinat putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Das Sojagranulat ausdrücken und in einer Pfanne mit einem EL Öl scharf anbraten, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, anschließend einen Moment beiseite stellen.

    Nun zwei EL Öl in die Pfanne geben und darin die Zwiebeln und den Knoblauch dünsten. Danach die Paprika- und Zucchini-Würfel dazu geben und einige Minuten lang mit dünsten. Das beiseite gestellte Soja sowie das Tomatenmark ebenfalls in die Pfanne geben, den Spinat unterheben und so lange weiter dünsten, bis dieser zusammengefallen ist. Abschließend die Gemüse-Soja-Pfanne noch einmal mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Muskatnuss abschmecken.

    Eine große Auflaufform einfetten und mit dem Filoteig auslegen. Ich habe mich hierbei für jeweils zwei Lagen Teig entschieden, so dass dieser nicht zu schnell reißt. Auf den Teig kann nun die Gemüse-Soja-Pfanne verteilt und glattgestrichen werden. Wenn ihr euch für die Muffinform entscheidet macht ihr es genauso, nur dass ihr dann viele kleine Formen zu befüllen habt.

    Dann in einer Schüssel die Eier, den Quark, die saure Sahne, den Mozzarella (kleingeschnitten) glattrühren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Diese Creme nun gleichmäßig in die Auflaufform/Muffinformen verteilen und die Teigränder nach innen biegen. Abschließend noch einen EL Öl mit etwas Wasser vermengen und auf die Teigränder streichen.

    Ist der Backofen vorgeheizt, benötigt der Auflauf ca. 15-18 Minuten bis er gar ist. Wenn ihr euch für Muffins entschieden habt, habt besser ein Auge auf den Backofen, da diese schon nach 10-12 Minuten gar sein sollten. Anschließend kurz in der Muffinform abkühlen lassen und dann herausnehmen.

    Spinat-Quiche mit Filoteig
    Bon Appétit

    Fazit: Ich war überrascht, dass der Teig so schnell an den Spitzen schwarz geworden ist, aber das sei wohl ganz normal, hab ich mir sagen lassen. Ansonsten ist der Filoteig eine tolle Alternative zum Blätterteig und auch für die Mittagsbox super geeignet – ich bin doch ein großer Fan von kalter Quiche! Also egal ob als Auflauf für größere Gruppen oder als Muffin für zwischendurch, ist die Spinat-Quiche ein richtig tolles, außergewöhnliches Gericht.

    Spinat-Quiche mit Filoteig

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: