selbstgemachte Pasta mit Mangold-Erdnuss-Gemüse

Hallo meine Lieben,

heute habe ich ein Rezept für euch, welches ich euch schon fast im Zuge der Mädchenküche vorgestellt hätte, aber dann haben doch die „Erdnuss-Couscous-Patties auf Roter Beete mit Avocadocreme“ gewonnen.

In den Wochen bevor mein Erdnuss-Rezept online gegangen ist, habe ich viel herumüberlegt, was ich mit Erdnüssen so machen könnte und wozu sie passen. Kommt tatsächlich gar nicht so häufig vor, dass wir Erdnüsse im Essen haben, wobei wir sie beide sehr gerne essen. Besonders gerne esse ich Nüsse einfach so zwischendurch als kleinen Snack, als Knabberei zum Fernsehen, im Müsli und am allerliebsten auf Pasta. Und damit sind wir auch schon bei unserem heutigen Rezept, denn es gibt mal wieder Pasta mit einer leckeren Gemüse-Sauce und Erdnüssen. Es sollten zwar eigentlich andere Nudeln werden, aber dem Geschmack tat das keinen Abbruch.

selbstgemachte Pasta mit Mangold-Erdnuss-Gemüse selbstgemachte Pasta mit Mangold-Erdnuss-Gemüse

Habt ihr Toppings, die es bei Nudeln sehr häufig gibt und die ihr mir empfehlen könnt? Der Klassiker sind bei mir ganz klar Käse und Nüsse. Ich bin gespannt was es bei euch so gibt und was ich vielleicht ja auch mal ausprobieren kann :-)

selbstgemachte Pasta mit Mangold-Erdnuss-Gemüse

selbstgemachte Pasta mit Mangold-Erdnuss-Gemüse
Zutaten:
Für: für 2 Portionen

  • 1 Mangold
  • 100 g Erdnüsse
  • 1 kleinen Schuss Sahne
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer
  • Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Öl
  • Nudeln

 

selbstgemachte Pasta mit Mangold-Erdnuss-Gemüse

Und so wird´s gemacht:

Ich habe mich bei diesem Rezept, dazu entschieden, die Nudeln selbst zu machen – was ich nur empfehlen kann – und zwar nach dieser Anleitung (DIY-Pastateig)

Den Nudelteig nach dem Rezept für die Lasagneplatten zubereiten und ausrollen. Anschließend diesen mit einem Pizzaschneider in kleine Rechtecke schneiden. Diese können dann in der Mitte zu kleinen Schleifen gerafft und dort etwas zusammen gedrückt werden. Alternativ den Pasta-Teig mit Hilfe einer Nudelmaschine zu Spaghetti oder Bandnudeln schneiden. Nun reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin etwa 7 Minuten lang kochen lassen. Wer sich nicht die Mühe machen möchte, kann natürlich auch einfach auf gekaufte Nudeln zurückgreifen 😉

In der Zwischenzeit den Mangold waschen und in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

In eine Pfanne ohne Öl die Erdnüsse unter ständigem Wenden anrösten und beiseite stellen. Jetzt etwas Öl in die Pfanne geben und darin die Zwiebel und den Knoblauch anbraten. Sind diese glasig, den Mangold mit etwas Wasser hinzugeben und andünsten. Abschließend noch einen kleinen Schuss Sahne hinzugeben und das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Sobald die Nudeln gar sind, diese abgießen und zusammen mit dem Gemüse anrichten und mit einigen Erdnüssen oben auf dekorieren.

selbstgemachte Pasta mit Mangold-Erdnuss-Gemüse
Bon Appétit

Fazit: Der ursprüngliche Plan war es, daraus Ravioli zu machen, da ich aber beim Herstellen der Ravioli versagt habe, habe ich mich kurzerhand für die Schleifen-Nudeln entschieden und dazu, das eigentlich als Füllung gedachte Gemüse einfach dazu zu essen; war trotzdem sehr pikant und lecker. Und da ich jetzt eine Ravioli-Form besitze, klappt es bestimmt beim nächsten Mal auch damit :-).

selbstgemachte Pasta mit Mangold-Erdnuss-Gemüse

(Das sind die wenigen Ravioli die gut geworden sind, die restlichen waren auseinander gefallen) :-)

Comments (2)

  1. Coco Maurer 1. April 2015
    • Veggiekochwelt 5. Juli 2015

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: