Frittata mit Spinat und Erbsen

Meine Lieben, hattet ihr ein schönes Weihnachtsfest?

Bei uns war es äußerst gemütlich und entspannt. Es gab zwei Tage köstliches Pizza-Raclette und leckeren Kuchen und einen Tag gab es Reste-Gemüse-Nudelpfanne. Also total entspannte Tage und das Beste war eigentlich, ich habe endlich die Zeit gefunden, mein Blogarchiv auf Vordermann zu bringen und so findet ihr seit dem zweiten Weihnachtstag oben in der Menüleiste ein vollständiges und wie ich hoffe auch ganz gut sortiertes Archiv. Also wenn ihr nach etwas Bestimmtem Sucht, dann schaut doch dort einfach mal vorbei.

Heute habe ich eine Köstlichkeit aus dem Hause von Frl. Moonstruck (Mini-Frittatas) für euch, was ich zu meiner Geburtstagsparty nachgemacht habe, weil schließlich steht Silvester nun unmittelbar bevor und ich könnte mir vorstellen, dass der ein oder andere noch auf der Suche nach einem kleinen Party-Finger-Food ist und dafür ist dies definitiv gut geeignet. Ansonsten macht es sich aber auch super in der Frühstücksbox für Arbeit/Schule/Uni oder auch zum Abendessen – wer im Zuge der Neujahrsvorsätze abends mal auf die Kohlenhydrate verzichten möchte.

Durch den Spinat und die Erbsen sind die Frittatas sehr schön farbenfroh, wodurch sie rein optisch schon einmal ein echter Hingucker sind. Aber auch geschmacklich hat mich das Rezept von der lieben Ramona wirklich überzeugt und ich kann sagen, das wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass es die kleinen hübschen Frittatas bei uns gegeben hat.

Mini-Frittatas mit Spinat und Erbsen nach Frl. Moonstruck

Zutaten:
Für: 12 Stück

  • 100 g Spinat
  • 100 g TK-Erbsen
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 6 Eier
  • 50 ml Sahne
  • 1 Mozzarella
  • Salz, Pfeffer Muskatnuss
  •  
    Frittata mit Spinat und Erbsen II

    Und so wird´s gemacht:

    Etwas Wasser zum Kochen bringen und den frischen Spinat für wenige Augenblicke hinein tauchen und danach sofort in eiskaltes Wasser geben, anschließend den Spinat gut ausdrücken.

    Nun die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden, den Mozzarella fein würfeln oder reiben. In einer Schale die Eier, Sahne und die Gewürze verquirlen, erst im Anschluss die Zwiebelringe, den Mozzarella und den Spinat ebenfalls unterheben.

    Die Förmchen eines Muffinblechs gut ausfetten und die Eiermasse darauf verteilen. Danach kann das Blech für etwa 25 Minuten bei 180°C in den Backofen.

    Danach die Frittatas einige Minuten in den Förmchen auskühlen lassen und danach vorsichtig aus den Formen lösen und nun entweder heiß genießen oder auf einem Gitter auskühlen lassen und zu späterer Stunde genießen – beides ist sehr köstlich!

    Frittata mit Spinat und Erbsen I
    Bon Appétit

    Fazit: Mein Liebster hat diese wirklich köstlichen Frittatas gemacht und auf der Party dafür sehr viel Lob bekommen und ich kann mich diesem auch nur anschließen, sie waren wirklich sehr köstlich!

    Comments (2)

    1. Ricarda 22. September 2016
      • Veggiekochwelt 24. September 2016

    Hinterlasse einen Kommentar zu Veggiekochwelt Antworten abbrechen

    %d Bloggern gefällt das: