Frische Freitag: vegane Müslimuffins


Hallo meine Lieben, heute habe ich mal wieder etwas Leckeres zum Backen für euch. Auch wenn ich gestehen muss, dass dies fast das Einzige ist, was ich in den vergangenen Wochen gemacht habe. Ansonsten gab es nur fixe Nudeln in Öl geschwenkt oder Brote am Abend. Denn bei mir hat diese Woche ein Praktikum begonnen. Es ist sehr spannend, denn man bekommt ja nur selten die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen. Und weil ich direkt Pluspunkte sammeln wollte, habe ich am Montag Muffins mitgebracht 😛

Die Muffins sind übrigens vegan und ich habe etwas experimentiert und war ganz begeistert, dass das Backen ohne Ei so problemlos funktioniert hat.

Meine Liebe zu Müslimuffins

Zutaten:

Für: 12 Muffins (also ein Muffinblech)
Vegan-Button

  • 4-5 EL Beeren-Mehrkorn-Müsli
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 200 g Möhren
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Rohrzucker
  • 80 ml Sprudel
  • 1 kl. Apfel
  • 175 g Vollkorn Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • etwas Zimt
  • 100 ml Sojaöl
  • 1 TL Natron
  • Ihr könnt anstelle des Müslis natürlich auch einfach Nüsse oder Beeren oder ähnliches nehmen. Das könnt ihr einfach nach Belieben handhaben. Ich fand es mit einem einfachen Beeren-Vollkornmüsli sehr lecker.

    Müslimuffinblech

    Und so wird´s gemacht:

    1. Zuerst könnt ihr das Müsli in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann schmeckt es noch besser. Danach gebt ihr alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel und vermengt diese. Nun solltet ihr die Möhren und den Apfel schälen und anschließend beides klein raspeln.

    2. Den Zucker schlagt ihr anschließend mit dem Öl zusammen etwas schaumig und mengt beides danach unter die trockenen Zutaten. Jetzt könnt ihr langsam noch den Sprudel hinzugeben und alles zusammen zu einem schönen Teig verarbeiten.

    3. Nun nur noch die Förmchen in die Muffinform geben, den Teig gleichmäßig darin verteilen und bei 180°C Umluft etwa 30 Minuten lang goldig braun backen. Nach dem Backen lasst ihr die Muffins etwas abkühlen und stellt sie zum Auskühlen dann auf ein Kuchengitter.

    4. Dann aber schnell genießen 😉

    Müslimuffin

    Bon Appétit

    Fazit: Zubereitet sind die Muffins in unter 15 Minuten und mit einer Backzeit von etwa 30 Minuten sind sie wirklich schnell gemacht und zudem wirklich lecker. Für das Praktikum habe ich zwei Bleche gemacht (also 24 Stück) und da am Ende des Tages bis auf zwei alle Muffins aufgegessen waren, scheinen sie wohl auch ganz gut angekommen zu sein ;-).

    Comments (5)

    1. Lena 21. Mai 2013
    2. Lena 22. Mai 2013
      • Veggiekochwelt 27. Mai 2013
    3. Saskia 27. Mai 2013
      • Veggiekochwelt 27. Mai 2013

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: