Drei Gänge-Menü, Nachspeise: beschwipster Bratapfel

So, zuletzt die Nachspeise unseres kleinen Abendessens am letzten Freitag – es war so köstlich, also unbedingt nachmachen! 😉

  1. Vorspeise: Radicchio-Salat mit Fenchel und Granatapfel (Biokisten Kochbuch)
  2. Hauptspeise: Risotto mit Zucchini und Kirschtomaten (Chili und Ciabatta)
  3. Nachspeise: beschwipste Bratäpfel mit köstlicher Füllung (Das Familienessen)

Ihr braucht für 2 Personen:

Vegan-Button

  • 2 Äpfel (Golden Delicious)
  • 2 Tl Weinbrand
  • 2 Tl flüssiger Agavendicksaft
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 2 Tl Margarine
  • 60 ml Soja Schlagsahne (35% Fett)
  • 1/2 Tl Zucker

Füllung:

  • Rosinen/Sultaninen
  • Marzipan
  • Mandelsplitter

Und so wird´s gemacht:

Das obere Ende des Apfels abschneiden und die Kitsche mit einem Apfelausstecher – wenn ihr habt – ansonsten mit einem kleinen Messer aushöhlen.Wenn ihr den Apfel ausstecht, dann steckt das untere Ende nachher wieder in den Apfel hinein damit die Füllung auch im Apfel bleibt und nicht im Ofen hinausläuft. Den Ofen auf 200°C vorheizen, die Äpfel in eine Form stellen und im Anschluss mit etwas Weinbrand beträufeln. Danach den Honig in die Mitte geben und im Anschluss mit Zimt bestäuben. Danach ein kleines Stück Butter/Margarine in die Mitte geben und ebenso mit Marzipan, Rosinen/Sultaninen und Mandelsplittern füllen. Im Anschluss könnt ihr die abgetrennten Kappen wieder auf die Äpfel legen und die Form in den Ofen schieben. Die Äpfel sind nach etwa einer Stunde weich. Vor dem Servieren könnt ihr dann noch die Sahne mit etwas Zucker steif schlagen und zusammen servieren – Eis macht sich auch ganz wunderbar zu den Äpfeln 😉

Bon Appétit

Fazit: Absolut lohnenswert und definitiv ein Muss in jedem Winter!

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: