Popping-Ball Longdrink

Bubble-Tea ist ja gerade absolut im Kommen, was man alleine daran sieht, dass in meiner Studier-Stadt schon 3 Läden am Hauptbahnhof aufgemacht haben und damit kaum 50 Meter auseinander sind. Zuhause habe ich es leider immer noch nicht geschafft die platzenden kleinen Perlen selbst zu machen, aber ich hoffe immer noch, dazu irgendwann Zeit zu finden und sie mir dann auch zu machen. Aber ich habe noch einige von den Tapioka-Perlen mit denen ich schon einmal einen Bubble-Tea gemacht habe.

Letztens habe ich einen erneuten Versuch durchgeführt und war wieder sehr verwundert wie unglaublich lange es gedauert hat, bis die Perlen fertig gekocht waren. Vielleicht braucht es noch mehr Wasser. Im Anschluss habe ich sie dann in einen schwarze Johannisbeeren-Sirup eingelegt und das kann ich wirklich empfehlen. Gerade in der Kombination als Long-Drink mit Tonic-Water (und Gin). Die Verbindung zwischen dem herben Tonic und dem sehr fruchtigen und auch etwas süßen Sirup ist einfach genial und sehr lecker.

Bubbles in v – i – e – l Wasser kochen, wenn sie glasig geworden sind absieben und zum Anschluss in Sirup einlegen. Nach vielleicht einer halben Stunde könnt ihr dann die Bubbles zu einem Drink weiter verwenden. *Lecker*


Bon Appétit

Bewerte diesen Artikel: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet)
Kommentare
  1. 2 Jahre ago
    • 2 Jahre ago
  2. 2 Jahre ago
    • 2 Jahre ago
    • 2 Jahre ago
      • 2 Jahre ago
  3. 2 Jahre ago
    • 2 Jahre ago

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>