der Nach-Geburtstagfeier-Tag bringt ein Rezept

Wie ich euch ja gestern schon verraten habe, hatte mein Liebster Geburtstag und ich habe ihm die köstlichen Guinness-Schoko-Cup-Cakes gebacken. Und weil ich das Rezept zuvor nicht richtig gelesen habe, hatten wir nachher viel mehr als geplant war. Also das Rezept ist für 24 Muffins und die liebe Jeanny vom Blog (ohhhmhhh) hat sogar 30 Stück daraus gemacht. Da ich diese Angabe übersah habe ich 12 normale Muffins, 9 kleine Muffins und einen Kuchen in Buchform daraus gemacht. Aber weil es so lecker ist, werden wir in den nächsten Tagen gerne weiter davon essen und auch einige weiter verteilen.

Guinness Cup-Cake
für etwa 24 Stück braucht ihr:

  • 330ml (eine Flasche) Guinness
  • 120ml Vollmilch
  • 120ml Pflanzenöl (am besten ein sehr neutrales)
  • Bourbon-Vanille oder Vanillearoma
  • 3 große Eier
  • 200g Schmand
  • 70g Backkakao (meine Waage hat etwas gesponnen und bei mir war es einiges mehr, auch sehr lecker, aber dadurch kam dann das Guinness nicht mehr durch, daher hier eher etwas vorsichtig sein.)
  • 450g Zucker
  • 320g Mehl
  • 1 1/2 TL Natron

Für das Topic braucht ihr nun noch:

  • 50g Doppelrahm Frischkäse
  • 25g Butter
  • 250g Puderzucker
  • Bourbon-Vanille und wer mag noch etwas Lebensmittelfarbe um dem Topic noch einen weiteren irischen Touch zu verleihen.

Und so wird´s gemacht:
1. Küchlein vorbereiten und backen
2. Topic zubereiten und Verzieren

Küchlein vorbereiten und backen

Zu Beginn heizt ihr den Backofen auf 175°C vor und gebt in die Muffinformen die Förmchen oder alternativ fettet ihr diese ein. In einer Schale gebt ihr das Guinness, die Milch, das Öl und die Vanille zusammen undverrührt alles gut miteinander. Nacheinander gebt ihr jetzt den Schmand und die Eier hinzu. In einer zweiten Schale gebt ihr dann das Mehl, den Zucker, den Kakao und das Natron zusammen und vermischt alles. Dies rührt ihr nun nach und nach unter die Flüssigkeit, bis ihr einen schönen homogenen Teig habt. Jetzt gebt ihr den Teig in die Formen und ihr könnt die Muffins backen. Ich habe es auch bei diesem Teig wieder so gemacht, dass ich den Teig in die Sahnespritze gegeben habe und dadurch dann in die Formen gespritzt habe. Ich habe es so geschafft fast nicht zu klecksen, was recht schnell sonst passiert, weil der Teig auch recht flüssig ist, wodurch er aber nach dem Backen sehr saftig wird. Ist der Teig in den Formen, könnt ihr sie in den Backofen schieben und etwa 25 Minuten backen. In der Zeit in der der Teig im Ofen ist könnt ihr schon einmal das Topic vorbereiten, um es nach dem Backen direkt auf die Küchlein zu verteilen.

Topic zubereiten und verzieren

Für das Topic gebt ihr den Frischkäse und die Butter mit der Vanille zusammen und siebt den Puderzucker darüber und rührt ihn im Anschluss unter, bis ihr eine schöne Konsistenz habt. Wenn die Küchlein aus dem Ofen kommen, holt ihr sie aus der Form und lasst sie auf einem Rost kurz abkühlen. Dann gebt ihr die Creme auf die Muffins – ich habe sie mit einem Spachtel aufgetragen – ihr könnt aber auch hier wieder die Sahnespritze verwenden. Jetzt braucht ihr nur noch anrichten und genießen.

Bon Appétit

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: