Käse-Drillinge und Erbsen an Joghurt-Mandel-Creme

Als ich gestern mit meinem Freund einkaufen war, konnten wir uns einmal mehr nicht einigen was wir essen wollen und was wir brauchen. Nur eins war klar, die Joghurt-Mandel-Creme sollte es sein. Was am Ende dabei heraus kam werdet ihr gleich sehen, nur so viel schon vorweg, es ist köstlich gewesen!

Ihr braucht:

  • Drillingskartoffeln (wir haben 10Stk gemacht für 2 Personen, war aber etwas knapp bemessen, wir sind aber zumindest satt geworden)
  • 150 – 200g Erbsen (ebenfalls je nach Hunger;))
  • Streukäse oder ein Stück Käse
  • Kräuter, Salz, Pfeffer, Chili

Für die Joghurt-Mandel-Creme braucht ihr:

  • 200g Joghurt
  • 2 EL Olivenöl, am besten kaltgepresst
  • 2 EL Obstessig
  • 30g Mandeln (oder schon gemahlene Mandeln)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2TL Vollmeersalz
  • 2EL Petersilie oder andere Kräuter

Zeitaufwand:

Ca 30-40 Min (sind die Kartoffeln jedoch schon gekocht, z.B. vom Vortag übriggeblieben oder wurden extra mit gekocht, dann habt ihr ein superschnelles Gericht in vllt 10-15 Min.)

Und so wird’s gemacht:
1. Als erstes die Kartoffeln waschen und in etwas kochendem Wasser garen – die Drillinge brauchen in etwa 15 Minuten, was Zeit bietet um die anderen Teile der Mahlzeit zuzubereiten.

Hierzu den Joghurt, das Öl und den Obstessig verrühren, die Mandeln reiben und mit dem Salz und den Kräutern hinzugeben und unterheben. Dann noch abschmecken und fertig!

2. Sobald die Kartoffeln gar sind, könnt ihr diese vom Herd nehmen. Danach gebt ihr die Erbsen in einen Topf mit etwas Wasser oder Brühe und lasst sie wenige Minuten garen.

3. Die Kartoffeln werden halbiert und in eine Pfanne mit etwas Öl oder Butter gegeben. Wer mag kann das Öl zuvor mit etwas Salz und Chili würzen.

Sind die Kartoffeln auf der einen Seite goldbraun können sie gewendet werden. Ist dies geschehen, könnt ihr Kräuter und Käse über die Kartoffeln geben und solange braten bis der Käse verlaufen ist.

4. Wenn alles fertig ist kann angerichtet werden und wer mag reicht noch etwas frischen Salat dazu.

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: