Gemüse-Dal mit Reis und Minzjoghurt

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das Gefühl, dass euch, egal wie warm ihr euch anzieht und wie viele Decken ihr euch bereit legt, nicht warm wird? Genau so geht es mir zurzeit. Eigentlich schon die ganze Woche, seitdem die Eiseskälte über uns hereingebrochen ist. Wir haben im Ruhrgebiet morgens rund 8-10°C minus und das ist für unsere Breitengrade wirklich, wirklich kalt. Und dann kommt man den ganzen Tag irgendwie ganz gut durch und abends auf dem Sofa sitze ich nun hier in der warmen Wohnung und bibber. Etwas, das neben einer warmen Dusche dann aber doch etwas hilft, ist eine warme Mahlzeit – warme Suppen oder auch ein warmes Dal mit Linsen, Reis und scharfen Gewürzen. Und so kommen wir auch nun schon ganz fix zum heutigen Rezept ;-)

Gemüse-Dal mit Minzjoghurt

Gemüse-Dal mit Reis und Minzjoghurt

Gemüse-Dal mit Minzjoghurt
Zutaten für 4-5 Portionen

  • 250 g rote Linsen
  • 800 g gestückelte Tomaten im eigenen Saft
  • 1 Fenchel
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Chili, etwas Kardamom, gemahlene Nelken, Curry
  • 1 Zitrone
  • 1 Becher (Soja-)Joghurt
  • Eine Handvoll frischer Minze

 

Dazu passen wunderbar Reis, Erdnüsse oder gebratener Räuchertofu.

Gemüse-Dal mit Minzjoghurt
Und so wird´s gemacht:

Die Linsen waschen und in reichlich Wasser (nach Verpackungsanleitung) garen lassen, meistens brauchen sie circa 10 Minuten. Im Anschluss das Wasser abgießen und beiseite stellen.

In der Zwischenzeit die Schalotten und den Knoblauch sowie den Fenchel und den Ingwer waschen, wenn nötig schälen und in Würfel schneiden.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Mit den Tomaten ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Ingwer, Chili, Kardamom, etwas Nelke und Curry abschmecken und wenige Minuten lang einkochen lassen. Nun die Linsen unterheben und noch einmal abschmecken. Nach weiteren 5 Minuten Einkochen kann nun noch ein kleiner Spritzer Zitronensaft hinzugegeben und das Essen serviert werden.

Für den Minzjoghurt den Joghurt mit Salz, Pfeffer, einer Handvoll frischer Minze und etwas Zitronensaft abschmecken und zusammen mit dem Dal und Reis genießen.

Bon Appétit

Fazit: Ein Gericht, das es bei uns eigentlich viel zu selten gibt, obwohl es wirklich lecker ist und nicht lang in der Zubereitung braucht. Dazu ist es ganz wunderbar geeignet, es am nächsten Tag mit ins Büro zu nehmen. Also alles in allem ganz wunderbar – und wer noch eine weitere Eiweiß-Komponente braucht; Erdnüsse und Tofu passen auch sehr gut dazu!

Keine Kommentare

Kommentar verfassen