Früchte-Quarkstollen

Hallo ihr Lieben,

habt ihr alle Geschenke beisammen? Wenn nicht, habe ich heute noch ein hübsches und leckeres Geschenk aus der Küche für euch, welches mit wenigen Handgriffen auch noch schön verpackt ist – ein Früchtebrot oder Früchte-Quarkstollen.

Zur Verpackung: Für die Umverpackung benötigt ihr zwei verschiedene Seiden-Papiere oder Stoffstreifen, eine Kordel und einen Tannenzweig. Wenn ihr mögt, natürlich auch noch eine kleine Weihnachtskugel oder andere weihnachtliche Geschenke-Anhänger.

Die Stoffe oder Seiden-Papiere in zwei verschiedenen Breiten zurechtschneiden, übereinanderlegen und um den Stollen wickeln. Die Papiere mit einer Kordel festbinden und einen Tannenzweig dazwischenschieben. Und schon ist er wirklich schön verpackt und ihr könnt ihn als kleines Mitbringsel zum nächsten Weihnachtsbesuch mitnehmen.

Früchte-Quarkstollen

Aus dem Rezept könnt ihr einen großen Stollen backen oder drei kleine. Ich habe mich für drei kleine entschieden und finde, dass sie eine wunderbare Größe zum Verschenken haben.

Schöne Weihnachten

Und nun wünsche ich euch eine schöne Weihnachtszeit – wunderbare Feiertage mit euren Familien, Freunden und Verwandten!

Früchte-Quarkstollen

Früchte-Quarkstollen

Zutaten für drei kleine oder einen großen Stollen

  • 200 g weiche Butter
  • 250 g Magerquark
  • 70 g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 250 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • ½ TL Kardamom
  • ½ TL Anis, gemahlen
  • ¼ TL Nelken, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Amaretto
  • 150 g gemischte Nüsse
  • 200 g Rosinen
  • 100 g Kirschen, getrocknet
  • 100 g Cranberrys, getrocknet
  • Zum Bestreichen: 50 g Butter, 50 g Puderzucker

 
Früchte-Quarkstollen

Und so wird´s gemacht:

Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, dem Amaretto, dem Quark und den Eiern verrühren. Nun die Mehle, die Gewürze und das Backpulver hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Die Nüsse fein hacken und das Trockenobst ebenfalls etwas klein schneiden, je nach dem, wie groß die Stücke sind. Anschließend die Nüsse und das Trockenobst unter den Teig kneten.

Nun den Teig in drei Teile schneiden (wenn ihr drei kleine Stollen haben wollt) und jeweils zu einem Rechteck ausrollen. Über die Längsseite den Stollen zusammenklappen, so dass die untere Seite etwa 1 cm hervorschaut. So bekommt der Früchte-Quarkstollen nach dem Backen die typische Stollenform.

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Stollen darin circa 40 Minuten (bei einem großen Stollen eher 55 Minuten) lang backen lassen.

Im Anschluss die Stollen auf einem Gitter etwas auskühlen lassen und mit flüssiger Butter bestreichen. Anschließend noch Puderzucker darüber verteilen und vollständig erkalten lassen.

Zum Verschenken könnt ihr die Stollen dann wie oben beschrieben verpacken.

Tipp: Wenn ihr gerne Marzipan mögt, dann könnt ihr diesen zu einer langen Rolle formen und vor dem Zusammenklappen des Teig-Rechtecks dazwischen legen.

Bon Appétit

Fazit: Das Fazit übernimmt heute mal mein Liebster: "Ich fand den selbstgemachten Stollen um Längen besser als die, die man so kaufen kann, zumal ich eigentlich überhaupt keine Rosinen (und damit Stollen im Allgemeinen) mag, hiervon aber kaum genug bekommen konnte. In diesem Sinne; macht euch die Mühe, es lohnt sich!"

Und nun wünsche ich euch schöne Weihnachten!

Früchte-Quarkstollen

Kommentar verfassen