Kurkuma-Paste für Goldene Milch

Detox logo

Hallo meine Lieben,

als ich letztens eigentlich für meinen Kochkurs einkaufen war, stieß ich im Supermarkt auf ein Päckchen mit frischem Kurkuma. Ich überlegte nicht lang und packte es mit in den Einkaufswagen, noch planlos was ich damit machen könnte, aber irgendwas würde mir schon einfallen dachte ich so. Nun stand es einige Tage in der Küche und ich überlegte, was ich damit machen könne.

Im Rahmen dessen stieß ich dann auf Rezepte für Goldene Milch und eine Kurkuma-Paste, welche man dafür verwenden kann. Einen der wichtigsten Tipps die ich euch mitgeben kann, wenn ihr diese Paste herstellt: zieht euch erstens alte Kleidung an und zweitens zieht UNBEDINGT Handschuhe an! Also meine Hände sind alleine vom Kurkuma schälen so gelb, da werde ich bestimmt die ganze kommende Woche noch drauf angesprochen^^ und ich habe alles versucht, von Einweichen und hundertmaligem Waschen über Zitrone bis hin zu verschiedenen Peeling-Reinigungs-Cremes. Da ich Gelnägel habe und diese gerade aktuell wunderbar pink sind, ist die Farbe immerhin nicht auffällig in die Nägel gezogen. Aber da kommt mir gerade noch eine Idee… Ich bin mal kurz im Bad…

…10 Minuten später…

Okay, da bin ich wieder und wooph wooph, meine Hände sind fast farbfrei :-) Ein Hoch auf schwarze Seife! Die fiel mir doch gerade wieder ein, dass diese noch im Bad steht. Im Sommer nutze ich sie gerne als Duschgel, weil sie durch den Eukalyptus-Anteil sehr kühlend wirkt, sehr erfrischend und was soll ich sagen auch sehr gut reinigend, denn jetzt sind es nur noch ein paar Flecken an den Fingerspitzen. Also meine Lieben, zieht besser Handschuhe an!!! Die Spülmaschine läuft übrigens gerade und ich hoffe, dass zumindest ein bisschen die Farbe auch wieder aus dem Deckel meiner Küchenmaschine geht, zurzeit ist sie doch ein bisschen fleckig orange^^. Also wenn ihr irgendetwas orange-gelb einfärben wollt ist Kurkuma absolut das richtige Mittel.

Kurkuma-Paste für Goldene Milch

Curcuma-Paste

Für: 1 kleines Glas Kurkuma-Paste

  • 1 TL Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Wasser

 

Curcuma-Paste
Und so wird´s gemacht:

Den Kurkuma schälen (denkt bitte an die Handschuhe!) und grob würfeln. Alle Zutaten in ein Mixglas geben und zu einer glatten Creme zerkleinern. Einen Topf erhitzen und darin die Kurkuma-Creme zu einer dickflüssigen Paste (etwa 10-15 Minuten lang) einkochen lassen. Nun nur noch in ein sauberes Glas abfüllen und kaltstellen.

Für ein Glas Goldene Milch, (Pflanzen-)Milch erhitzen und 1 TL von der Kurkuma-Paste unterrühren und genießen.

Die Paste hält sich circa 2 Wochen im Kühlschrank.

Bon Appétit

Fazit:Der Nachteil an der Paste ist ganz klar: Bei der Herstellung ist im Anschluss einfach ALLES verfärbt, aber sie riecht und schmeckt lecker und du weißt ganz genau was in deiner Goldenen Milch im Anschluss drin ist. Aber ich bin unschlüssig, ob ich mir beim nächsten Mal nicht doch eher ein trockenes Pulver selbst zusammenmische.

Comments (2)

  1. Michael 13. Juli 2017
    • Veggiekochwelt 16. Juli 2017

Hinterlasse einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

%d Bloggern gefällt das: