Herzhafte Muffins in drei Variationen

Hallo meine Lieben,

gerade gähne ich noch permanent, während ich euch anfange hier zu schreiben, aber wen wundert es, die Nacht war kurz, sehr kurz, schließlich war auch noch Zeitumstellung. Gestern war ich auf einer Familienfeier, nein Event, oder doch eher ein Festival zum runden Geburtstag. Es war eine Geburtstagfeier der etwas anderen Art, denn zu Ehren des Geburtstagskinds haben viele Künstler Musik gemacht und gesungen. Zwischen den einzelnen Konzerten gab es Häppchen, Getränke und anregende Gespräche mit langjährigen Freunden und neuen Menschen.

Herzhafte Muffins

Im Vorfeld wurden wir gebeten, eine Platte mit Leckereien mitzubringen und so überlegte ich, was es werden könnte. Ich hatte einige Ideen, aber irgendwann mussten wir uns dann ja entscheiden und als ich ein Bild von köstlichen herzhaften Muffins im Netz fand, war klar, dass es so etwas werden soll. Mein Liebster und ich kauften ein und machten uns Samstagmorgen daran zu backen. Aus einem Blech wurden zwei, aus zwei drei und letztlich acht Bleche Muffins, so dass wir am Ende 96 Stück gebacken hatten und nur einen davon zuvor vernascht haben. Irgendwie sahen die bei uns zuhause nach so wenig aus, doch als ich sie dann allerdings später auf dem Tisch alle stehen sah, war mir klar: "ihr habt zu viel gebacken" :-) Aber die Reste lassen sich ja einfrieren.

Ich stelle euch heute erst ein Grundrezept für die Muffins vor und erzähle euch von den Variationen, welche wir gebacken haben und in den kommenden Tagen habe ich noch ein etwas anderes Rezept für Muffins mit Bärlauch und Pilzen, welche ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte!

Für den Grundteig benötigt ihr folgendes:

Herzhafte Muffins in drei Variationen

Herzhafte Muffins

Für: etwa 12 Muffins:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 75 ml Milch
  • 80 ml Olivenöl
  • 0,5 TL Salz
  • 2 TL Backpulver

 
 
 

Gebacken haben wir 4 verschiedene Sorten von den Muffins:

1. Kräuter-Tomate: Zusätzlich kamen 75 g Parmesan, 4 Zweige Rosmarin, 10 Stiele Thymian in den Teig sowie halbierte Tomaten oben auf den Teig, aber tief eingedrückt.

2. herzhafte Olive / 3. Olive und getrocknete Tomate: hier kamen halbierte Oliven (einmal mehr einmal weniger), 1 EL Bruschetta-Gewürz, Rosmarin und Thymian sowie in der einen Variante zusätzlich kleingeschnittene getrocknete Tomaten in Öl in den Teig.

und zuletzt 4. Bärlauch und Pilze (das Rezept folgt allerdings dann wie gesagt noch einmal extra).

Als Topping haben wir grobes Meersalz, gehackte Walnüsse, halbierte Tomaten, und ganze (entkernte) Oliven verwendet. Hier ist allerdings ganz wichtig, das dies richtig fest und tief eingedrückt wird, da die Muffins gut aufgehen und es sonst herunterfällt – haben wir für euch getestet. 😉

Herzhafte Muffins

Und so wird´s gemacht:

Das Öl, den Quark, die Eier und die Milch verrühren. Nun das Mehl und das Backpulver zusammen mit dem Salz vermengen und unter die Quark-Mischung rühren.

Fertig ist der Grundteig für die Muffins

Herzhafte Muffins

– Nun je nach Variation die Kräuter, Gewürze, Käse, Oliven, Tomaten und Co. unter den Teig heben.

Das Muffinblech mit Förmchen versehen oder einfetten, anschließend den Teig einfüllen und dekorieren. Nicht vergessen: die Dekoration gut eindrücken!

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft vorheizen und circa 25 Minuten backen lassen.

Sind die Muffins gut aufgegangen und goldigbraun durchgebacken, diese aus dem Ofen holen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und sie sich dann schmecken lassen.

Bon Appétit
Herzhafte Muffins

Fazit: #Mhmm, also am Ende waren mehr als die Hälfte der knapp 100 Muffins aufgegessen und da die Rückmeldung sehr positiv war, würde ich sagen, das Grundrezept ist super und lädt ein, verschiedenste Variationen an herzhaften Muffins zu backen.

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: