Rezension: Schrot & Korn Kochbuch: Vegetarisch, vegan, saisonal

Detox logo

Hallo meine Lieben,

heute habe ich für euch ein Kochbuch mitgebracht, welches mich sofort angesprochen hat. Kennt ihr die Zeitung Schrot & Korn? Für mich gehört diese seit vielen Jahren zu denen, welche ich regelmäßig lese, schon häufig Rezepte daraus nachgekocht habe und mit Gewissheit wusste, das kann nur schmecken. Als ich neulich eine Mail bekam mit der Buch-Ankündigung, war ich sofort interessiert. Und wie erhofft, hat mich das Buch wirklich überzeugt, aber mehr könnt ihr dazu dann weiter unten lesen 😉

Und wenn euch meine Rezension auf das Buch neugierig macht, könnt ihr euch an der Verlosung eines Exemplares im Anschluss daran beteiligen.

Schrot & Korn Kochbuch: Vegetarisch, vegan, saisonal

Schrot & Korn Kochbuch - vegetarisch, vegan, saisonal, mit logo

Wichtige Fakten

Verlag:
Ausführung:
ISBN:
Preis:
Blick ins Buch
Eugen Ulmer
gebunden, 190 Seiten
978-3-800-10826-8
19,90 €
auf der Verlags-Homepage

 

Inhaltsverzeichnis

Das Buch beginnt mit einem Einblick in das Unternehmen und die Gründe, warum regional, saisonal, bio, vegetarisch/vegan und was sich in dreißig Jahren alles verändert hat. Im Anschluss folgen die Rezepte auf die Jahreszeiten verteilt und hier jeweils unterteilt in Suppen, Salate, Hauptgerichte sowie Desserts und Kuchen. Und am Ende ist noch ein Rezepte A-Z zu finden, so das Gerichte schneller gefunden werden können.

Rezension

Das Buch zur Zeitung, die mich eigentlich schon mein Leben lang begleitet, zumindest kann ich mich schon sehr lange daran erinnern, dass wir sie auch gelegentlich in meiner Kindheit zuhause hatten und ich sie zumindest seit ich ab und zu selbst einkaufen war und mir im Bioladen eine Lakritzschlange gekauft habe dort mitgenommen habe. Kennt ihr diese 1 Meter Lakritzschlangen? Mhmmm.

Das Buch nun wurde als Zusammenstellung der Lieblingsrezepte aus den vergangenen Jahrzehnten der Schrot & Korn erstellt. Es beginnt wie gesagt mit ein paar Fakten zum Unternehmen selbst und dessen Philosophie. Das ist interessant zu lesen und als jemand der den Bio- und auch vegetarisch/veganen Markt in den letzten Jahrzehnten mitverfolgt und -erlebt hat ganz besonders, da es auch Erinnerungen (besonders an den Lebensmitteleinkauf aus der Kindheit bei mir) weckt.

Schrot & Korn Kochbuch - vegetarisch, vegan, saisonal

Die Bilder, die leicht raue Haptik des Buches und die Auswahl der im Buch genutzten Farben passen gut zu dem Konzept und machen einen stimmigen Eindruck. Es wirkt alles frisch und einladend, die Gerichte nachzukochen. Die Gerichte sind so fotografiert, das sie bei einem selbst auf dem Teller sicher auch sehr ähnlich aussehen und das Blättern im Buch macht daher wirklich Spaß.

Die Rezepte sind wie bereits weiter oben erwähnt nach Saison aufgeteilt und so kann man sich jeweils immer nur einen kleinen Teil des Buches vornehmen und muss nicht lange suchen, bis etwas Passendes aus der Jahreszeit gefunden ist. Das beschränkt direkt die Auswahl und macht so über das ganze Jahr Freude, immer mal wieder ins Buch zu schauen. Ausprobiert habe ich bereits zwei Rezepte aus dem Buch, eins noch in der Spargelsaison und ein weiteres aus der Erdbeerzeit.

Bei dem Erdbeernachtisch hat mir nicht so gut gefallen, dass fertige Waffeln verwendet wurden oder zumindest kein Rezept dabei war. Alternativ habe ich dann einfach Pfannkuchen gemacht, weil unser Waffeleisen nicht mehr unbedingt gebrauchsfähig ist ^^. Aber das ist eine andere Geschichte. Ansonsten sind die Rezepte aber verständlich geschrieben und gut umzusetzen gewesen.

Es sind sicher nicht alles Innovationen an Rezepten, aber für mich ist es ein rundum gelungenes Buch, in dem die Gerichte genauso lecker und verlockend klingen, wie in den vielen letzten Jahren in der Zeitung.

Schrot & Korn Kochbuch - vegetarisch, vegan, saisonal

Fazit

Das Kochbuch der Schrot & Korn hat meine Erwartungen rundum erfüllt und ich freue mich schon auf die kommenden Monate, da ich mir bereits noch einige weitere Rezepte gemarkert habe und diese darauf warten, dass die Gemüse-/Obst-Sorten reif werden und die Saison beginnt. Eine wirkliche Kritik an dem Buch habe ich nicht, da es mir genau das Gefühl gibt, welches ich habe, wenn ich die Zeitung aufschlage und mich darauf freue, neues Leckeres zu entdecken.

Absolut empfehlenswert!

—–
Schrot&Korn Kochbuch: Vegetarisch, vegan, saisonal*

Verlosung:

Wer nun neugierig geworden ist und Lust hat, sich das Buch einmal genauer anzusehen, der hat nun die Chance eines zu gewinnen. Alles war ihr dafür tun müsst, ist mir bis zum 10.09.2016 um 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Artikel zu hinterlassen. Vielleicht verratet ihr mir ja noch, was ihr mit der Zeitschrift verbindet und warum ihr es gerne haben möchtet. Ich drücke euch auf jeden Fall ganz fest die Daumen.

Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme an einem Gewinnspiel auf http://kochwelt-blog.de erkennt jede/r Teilnehmer/in die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an:

  1. Das Gewinnspiel ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt ist jede volljährige Person mit einer Versandadresse aus Deutschland. Minderjährige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Jede/r Teilnehmer/in kann nur in eigenem Namen teilnehmen und erhält lediglich nur eine Gewinnmöglichkeit.
  2. Die Barauszahlung eines Gewinns sowie ein Umtausch dessen sind ausgeschlossen. Darüber hinaus ist der Gewinn nicht übertragbar.
  3. Eine Gewinnauslosung unter allen korrekten Einsendungen findet im Rahmen eines Losverfahrens statt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  4. Die/der ausgeloste Gewinner/in wird per E-Mail benachrichtigt. Die weiteren Formalitäten der Übergabe des Gewinns werden nach der Verlosung individuell mit der/dem ermittelten Gewinner/in vereinbart. Es besteht kein Anspruch auf Geltendmachung gegenüber der Ausrichterin der Verlosung.

 

*affiliate Link

Das Kochbuch wurde mir sehr netterweise vom Ulmer Verlag zur Rezension zur Verfügung gestellt, genauso wie das Gewinnspielexemplar. Trotz dieser freundlichen Geste bleibt meine Meinung davon aber natürlich vollkommen unberührt.

Comments (26)

  1. Iris Müller 28. August 2016
  2. Conni Stutzke 28. August 2016
  3. Tine 28. August 2016
  4. Carla 28. August 2016
  5. Elke 29. August 2016
  6. Gudrun Jeschke 29. August 2016
  7. Tanja Tinte 29. August 2016
  8. Martina 29. August 2016
  9. Heike Krauß 29. August 2016
  10. Sonja 29. August 2016
  11. Helen 29. August 2016
  12. Christine Wolf 29. August 2016
  13. Vanessa 29. August 2016
  14. Dominique 29. August 2016
  15. maren 29. August 2016
  16. Herz Christine 29. August 2016
  17. Sylvia 29. August 2016
  18. Kerstin 29. August 2016
  19. Madeleine 29. August 2016
  20. Imke Loeper 29. August 2016
  21. Jennifer Steens 29. August 2016
  22. Macaron 31. August 2016
  23. Anna 31. August 2016
  24. Julia 31. August 2016
  25. Julia 6. September 2016
  26. Veggiekochwelt 12. September 2016

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: