Knusprige Zwiebeltaschen

Hallo meine Lieben,

manchmal werde ich gefragt, wie ich auf die Ideen für meine Rezepte komme und wo ich mich inspirieren lasse. Und da habe ich gerade Mal so drüber nachgedacht, während ich in der Küche stand und die Zwiebeltaschen in den Backofen schob.

Und ganz klar, es sind natürlich anderes Blogs und Zeitschriften auf/in denen ich stöbere, aber in letzter Zeit ist es noch ein wichtiger weiterer Punkt geworden und zwar der Austausch mit meinen Kollegen. Oft plaudern wir in den Pausen über unser Essen oder irgendwer bringt mir auch mal ein Rezept mit, was sie zuhause ausprobiert haben und so lecker geschmeckt hat.

Vor kurzem erzählte mir eine Kollegin davon, dass sie am Wochenende Besuch bekommt und sie Zwiebeltaschen macht, damit auch die, die keinen Kuchen wollen etwas leckeres Herzhaftes zu essen haben. Die Idee fand ich toll und nach dem, was sie anschließend erzählte, schienen sie auch großartig angekommen zu sein, so dass ich sie direkt nach dem Rezept fragte.

Zwiebelbrötchen sind ja an sich schon etwas Leckeres und Teigtaschen mit einer Zwiebelfüllung können ja nur gut werden. Das Rezept war dann allerdings mit einer Tütenzwiebelsuppe welche unter Kräuterbutter gerührt wurde, das war jetzt nichts, was ich machen wollte, daher habe ich mir eine neue Variation überlegt und die bekommt ihr nun hier:

Knusprige Zwiebeltaschen

knusprige Zwiebeltaschen

Zutaten:
Für: je nach Größe 6-10 Stück

  • 600 g Vollkornmehl
  • 300 g Wasser (lauwarm)
  • 1 Hefewürfel
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 150 g Kräuterfrischkäse
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g Butter
  • 1 Schuss Milch
  • 3 EL geröstete Sonnenblumenkerne
  • frische Kräuter
  • Salz, Pfeffer, Chili

 
 

Und so wird´s gemacht:

Aus dem Mehl und der Hefe zusammen mit 120 g von dem Kräuterfrischkäse, 300 ml lauwarmen Wasser, dem Teelöffel Salz und Zucker einen glatten Teig verkneten und diesen für 30 Minuten lang an einem warmen Ort aufgehen lassen (Ich heize dafür den Backofen immer auf 50°C und schalte ihn dann aus).

In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und würfeln. Eine Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauch-Würfel mit der Butter darin anbraten. Den restlichen Frischkäse mit etwas Milch glattrühren, die Sonnenblumenkerne unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Chili und frischen Kräutern abschmecken. Sind die Zwiebeln glasig, die Frischkäsezubereitung unterrühren und etwas einkochen lassen. Anschließend die Pfanne von der Platte nehmen und beiseite stellen.

Ist der Teig etwas aufgegangen, den Backofen nun auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, den Teig auf der Arbeitsplatte ausrollen und in Dreiecke schneiden. Die Zwiebelmasse auf die einzelnen Dreiecke verteilen und anschließend aufrollen.

Die Zwiebeltaschen mit etwas Abstand zueinander auf Backblech legen und im heißen Backofen ca. 25-30 Minuten lang backen lassen. Nun die Teigtaschen nur noch auf einer platte anrichten und servieren oder zum Picknick einpacken.

knusprige Zwiebeltaschen
Bon Appétit

Fazit: Als ich von der Idee der Taschen hörte wusste ich, das kann nur gut schmecken und so war es letztlich auch. Durch den Frischkäse im Teig wurde dieser richtig schön geschmeidig und saftig durch die Füllung, also auf jeden Fall ein Gericht, das ich wiederholen werde. Und in der Lunchbox machen sie sich auch ganz wunderbar.

knusprige Zwiebeltaschen

About Samira Vorhaus

Ich liebe es, mich in meiner Küche kulinarisch auszutoben und euch an dieser Stelle die schönsten Rezepte und Gerichte zu präsentieren. Über Feedback jedweder Art freue ich mich immer sehr! Mehr zu mir findet ihr hier.

2 comments on “Knusprige Zwiebeltaschen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *