Spinat-Pesto zu Pasta mit einem Möhren-Tofu-Topping

Hallo meine Lieben,

vor ein paar Tagen las ich bei der lieben Franzi von Wo geht´s zum Gemüseregal von einem Gericht zum ersten Date, welches sie für ein Dating-Portal kreiert hat und musste unverzüglich an das letzte Date denken, bevor mein Liebster und ich zusammen gekommen sind. Wir kannten uns schon ein paar Monate und trafen uns regelmäßig, aber ein paar Tage bevor wir uns das erste Mal küssten lud ich ihn zum Essen zu mir ein. Da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wirklich kochen konnte (weiß ich auch nicht, was mich da geritten hat, ihn einzuladen und zu bekochen – aber gut :-)) sollte es Pasta mit Pesto, leckerem Salat und vielleicht noch einen Nachtisch geben – ich kann mich nicht mehr erinnern, schließlich ist es auch schon etwas her.

Spinat-Pesto

Meine Mama ging einige Zeit vorher aus und ich rödelte in der Küche herum, mit hochroten Wangen und total nervös. Als ich das Pesto-Glas öffnete stellte ich dann leider schockiert fest, das dies schimmelte :-(. Zum Einkaufen war keine Zeit mehr und so langsam stieg die Panik an, weil kochen konnte ich auch sonst nix und Pesto selbst gemacht hatte ich bis zu dem Moment auch noch nicht. Per Telefonanleitung klappte es dann aber doch und auch wenn ich nicht mehr genau weiß wie es geschmeckt hat, allzu schlimm kann es nicht gewesen sein, isst der Herr schließlich nun 8 Jahre später mein Essen immer noch sehr gerne :-)

Und so kommen wir heute zu meinem Rezept, in dem es auch um Pesto geht, allerdings eine andere Variante als es damals gab und zwar mit Spinat.

Spinat-Pesto zu Pasta mit einem Möhren-Tofu-Topping

Spinat-Pesto
Zutaten:
Für: 4 Portionen Pesto

  • 2 Handvoll frischen Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Mandelmus
  • etwa 100 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

 
 

Und so wird´s gemacht:

Alle Zutaten in ein Mixglas und kräftig pürieren, bis ihr eine sämige Konsistenz bekommt, gegebenenfalls noch etwas Öl hinzugeben.

Bei uns gab es zu der Pesto leckere Vollkorn-Nudeln und in etwas Öl angebratenem Sesam sowie Möhren- und Räuchertofu-Würfel. Gewürzt mit ebenfalls etwas Salz, Pfeffer und Curry. Alles gemeinsam angerichtet und serviert. lecker!

Spinat-Pesto
Bon Appétit

Fazit: Pesto und Pasta sind wirklich immer und in jeglicher Variation ein Gedicht und könnte ich ständig essen. Da ich momentan eine große Liebe zum Spinat im Smoothie entwickelt habe, war dies nun einmal eine gelungene Abwechslung.

About Samira Vorhaus

Ich liebe es, mich in meiner Küche kulinarisch auszutoben und euch an dieser Stelle die schönsten Rezepte und Gerichte zu präsentieren. Über Feedback jedweder Art freue ich mich immer sehr! Mehr zu mir findet ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *