Feurig scharfe Mohn-Herzen

Hallo meine Lieben,

Valentinstag steht bevor und die Pralinen- und Rosen-Preise schießen in die Höhe (heute früh noch im Supermarkt einen schon etwas welken Strauß für 10 € gesehen). Überall finden wir kitschiges mit Herzen, mit dem wir unseren Herzensmenschen zeigen sollen wie sehr wir sie lieben. Ich habe selbst im Keller in meiner Erinnerungsbox noch aus der 7-8 Klasse eine Maus, die auf einem Herz liegt, auf dem „Ich liebe dich“ steht und irgendetwas wackelt auch noch daran, der Kopf glaube ich. Ich fand sie damals schon kitschig und die Situation in der ich sie bekommen habe war noch viel peinlicher, aber trennen möchte ich mich irgendwie trotzdem nicht von ihr. Damals gehörte es irgendwie dazu und es ist fast das einzige Geschenk zu Valentinstag, an das ich mich noch lebhaft erinnern kann, ihr könnt euch daher sicher den Peinlichkeitsfaktor gut vorstellen, achja….

feurig scharfe Mohn-Herzen

Heute ist es kein Tag mehr, dem ich entgegenfiebere und hoffe, Rosen oder dergleichen geschenkt zu bekommen oder etwas anderes, aber trotzdem mag ich den Gedanken hinter dem Tag. Wir sagen uns jeden Tag was wir uns bedeuten, sicher auch noch öfter, trotzdem kann man das ja an solchen Tagen einfach noch mal ganz besonders verdeutlichen, schließlich kann man den Menschen, die uns wichtig sind, es doch auch nicht oft genug sagen. Auch ganz ohne den überflüssigen Konsum, zu dem uns die Läden zurzeit verführen möchten.

Für den Fall, dass ihr auch jemandem sagen möchtet, wie viel er euch bedeutet – und Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen – habe ich etwas scharfes heute für euch, weil mein Liebster auch kein allzugroßer Schokoladenfan ist :-)

Feurig scharfe Mohn-Herzen

feurig scharfe Mohn-Herzen

Zutaten:
Für: 1 kleines Blech

  • 2 getrocknete Chili-Schoten
  • 5 El Mohn
  • 2 El Bruschettagewürz
  • 1 El Öl
  • 4 El Wasser
  • 125 g Mehl
  • 45 g Butter
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 EL Zucker

 
 

feurig scharfe Mohn-Herzen

Und so wird´s gemacht:

Die Chilischoten mit dem Mörser zerkleinern und zusammen mit allen trockenen Zutaten in einer Schale vermengen. Die Butter in Flocken mit hinzugeben, ebenso das Wasser und das Öl. Sollte der Teig noch etwas zu trocken sein, noch etwas zusätzliches Wasser unterkneten.

Die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestreuen und den Teig darauf ausrollen. Mit einer Form die Kekse ausstechen und auf ein Backblech legen. Sind alle Kekse ausgestochen, können sie in den vorgeheizten Backofen und bei 200°C circa 10-15 Minuten lang goldbraun backen.

Und jetzt nur noch erkalten lassen und anschließend schön verpacken und verschenken!

feurig scharfe Mohn-Herzen

Bon Appétit

Fazit: Die Kekse sind wirklich scharf, das darf man wirklich nicht unterschätzen, aber lecker und herzhaft. Mal eine schöne Alternative zum knabbern, lecker!

About Samira Vorhaus

Ich liebe es, mich in meiner Küche kulinarisch auszutoben und euch an dieser Stelle die schönsten Rezepte und Gerichte zu präsentieren. Über Feedback jedweder Art freue ich mich immer sehr! Mehr zu mir findet ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *