Fenchel-Mohn-Gemüse-Pfanne zu Pasta

Detox logo

Hallo meine Lieben,

heute habe ich ein leckeres Rezept für euch, welches allerdings auf meinem Teller einen kleinen anderen Bestandteil hatte, als es hier nun im Rezept ist. Warum das so ist, werde ich euch nun im folgenden erklären.

Ab und zu bin ich in „Probierlaune“ und so stand ich vor kurzem vor dem Kühlregal und ließ mich dazu hinreißen von Quorn das Geschnetzelte zu kaufen. Das war mehr so im Vorbeigehen und während ich sonst meistens die Zutatenliste lese und abwäge, kaufst du das, oder besser nicht, nahm ich es mit und probierte es aus. Geschmacklich ist an dem Ganzen auch nichts auszusetzen, ist es doch von der Konsistenz, Beschaffenheit und in Sachen Geschmack dem Naturtofu sehr ähnlich und auf eine gute Würzung angewiesen. Nachdem ich mir dann aber doch einmal angesehen hatte, aus was das Ganze besteht, muss ich gestehen, bleibe ich künftig doch lieber beim Tofu.

Wiki sagt zu Quorn:

Quorn ist der Handelsname für ein proteinreiches, industriell hergestelltes Nahrungsmittel aus dem fermentierten Myzel eines spezifischen filamentösen Schlauchpilzes, umgangssprachlich auch den Schimmelpilzen zugeordnet. Das cholesterinarme Gemisch, das zu 10–15 % aus Proteinen, auch Mycoprotein genannt, und zu 2,5–19 % aus Fetten besteht, wird mit Vitaminen und Mineralien angereichert und mit Eiweiß aus Hühnereiern als Bindemittel in einem patentierten Verfahren zu vegetarischem Fleischersatz verarbeitet.

Geschmacklich war es nicht schlecht, aber irgendwie ist mir dann doch der Appetit darauf vergangen :-), von daher habe ich mich dazu entschlossen, dass Rezept entsprechend mit Naturtofu zu veröffentlichen, weil ich es künftig auch wieder so zubereiten werde.

Fenchel-Mohn-Gemüse-Pfanne zu Pasta

Fenchel-Mohn-Gemüse-Pfanne zu Pasta

Zutaten:
Für: 2 Portionen

  • Vollkornnudeln für 2 Pers.
  • 1 Möhre
  • 200 g Tofu
  • 1/2 Fenchelknolle
  • 1 Chicoree
  • 1 Möhre
  • 2 EL Rapsöl
  • etwas Petersilie
  • 2 EL Mohn
  • Kresse zur Dekoration
  • 1/2 Mozzarella
  • 1/2 Becher Saure Sahne
  • 2 EL Milch
  • 1 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer, Curry

 
 

Fenchel-Mohn-Gemüse-Pfanne zu Pasta

Und so wird´s gemacht:

Die Nudeln nach Verpackungsanleitung al dente kochen und das Nudelwasser anschließend abgießen.

In der Zwischenzeit die Möhre schälen und zusammen mit dem Fenchel und dem Chicoree in Streifen/Würfel schneiden.

Den Tofu würfeln und in einer Pfanne mit Öl scharf anbraten. Den Zucker in die Pfanne geben und warten bis dieser leicht karamellisiert ist. Nun Mohn, Chicoree, Fenchel und Möhre hinzugeben und andünsten lassen. Währenddessen die Saure Sahne mit der Milch glatt rühren und mit Salz, Pfeffer, Curry und den Kräutern abschmecken.

Kurz vor dem Anrichten die angerührte Sauce noch kurz unter das Gemüse heben und heiß werden lassen. Anschließend die Nudeln auf Tellern anrichten, die Tofu-Gemüsepfanne darüber geben und mit klein geschnittenem Mozzarella und der Kresse garnieren und servieren.

Bon Appétit

Fazit: Also beim nächsten Mal mit leckerem Tofu und nicht mit Schimmelpilzkulturen :-) Ansonsten ein sehr leckeres und schnelles Gericht, welches bei mir – wenn vorhanden – immer noch mit gerösteten Kernen garniert wird, einfach weil ich das über alles liebe.

About Samira Vorhaus

Ich liebe es, mich in meiner Küche kulinarisch auszutoben und euch an dieser Stelle die schönsten Rezepte und Gerichte zu präsentieren. Über Feedback jedweder Art freue ich mich immer sehr! Mehr zu mir findet ihr hier.

One thought on “Fenchel-Mohn-Gemüse-Pfanne zu Pasta

  1. Liebe Samira!
    Auch wir sind nicht sehr angetan von Quorn und verwenden in unserer miomente Küche lieber den klassischen Tofu. Dein Rezept klingt sehr außergewöhnlich und wir werden es am Freitag bei uns einmal selber nachkochen. Wir sind schon sehr gespannt, wie es schmeckt und danken dir für das tolle Rezept! <3

    Liebe Grüße,
    Jenny
    miomente Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *