Mini-Stollen aus der Muffinform

Hallo meine Lieben,

bevor es nun zu dem heutigen Rezept geht und ich euch erzähle wie es dazu gekommen ist, möchte ich euch als allererstes schon einmal frohe Weihnachten wünschen, viel gutes Essen, besinnliche Zeit mit euren Liebsten und eine gute und erholsame Zeit. :-*

alles fing damit an, dass ich gerne Stollen backen wollte. Stollen mit vielen Rosinen, Marzipan und Nüssen. Einfach lecker… der Gedanke war klasse, bis ich eine Sekunde darüber nachgedacht habe und mich dann gefragt habe, ob ich wirklich einen ganzen Stollen alleine verputzen möchte, denn in unserem Haushalt bin ich die einzige die Rosinen mag. Also was tun!? Kurz weiter gedacht und schwupps kam die super Idee, ich backe einfach keinen ganzen Stollen, sondern gebe den Teig in meine Muffinform und mache verschiedene Varianten.

Letztlich ist es dann doch nur eine Variante geworden, weil ich anstelle von Rosinen einfach Cranberries genommen habe und mit denen können wir beide gut leben. Vielleicht ja aber trotzdem für den ein oder anderen eine gute Idee, denn es gibt ja doch häufiger jemanden am Tisch der dies nicht mag, jenes nicht mag und der dritte reagiert allergisch auf etwas anderes…

Wenn ihr aber gerne einen richtigen Stollen backen möchtet, dann verändert sich letztlich nur die Backzeit und zwar muss der Stollen dann anstelle von 20 Minuten rund 60 Minuten lang backen.

Mini-Stollen aus der Muffinform

Stollen-Muffins
Zutaten:
Für: 24 Muffins / 1 Stollen

  • 175 g Butter
  • 200 g Honig
  • etwas Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250 g Quark
  • 500 g Mehl
  • 200 g Cranberries
  • 200 g gemahlene Mandeln

 
 

Zusätzlich sind bei mir noch etwas Orangeat, Zitronat und Mandelsplitter in den Teig gewandert

Und so wird´s gemacht:

Die Butter zusammen mit dem Honig, dem Salz, der Vanille und den zwei Eiern schaumig schlagen. Das Mehl und die gemahlenen Mandeln mit dem Backpulver vermengen und abwechselnd mit dem Quark nach und nach unter den Teig heben. Anschließend noch einige Nüsse, Trockenobst und was ihr sonst gerne mögt unterheben und den Teig auf die eingefetteten Muffinförmchen verteilen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen und die Muffins dann bei 160°C circa 20 Minuten lang backen. Bei einem ganzen Stollen die Zeit auf circa 60 Minuten erhöhen.

Anschließend die Muffins kurz noch in der Form und dann auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Stollen-Muffins
Bon Appétit

Fazit: Auch wenn bei mir dann doch alle Stollen gleich geworden sind und nicht wie ursprünglich geplant verschieden variiert, bin ich von der Idee sehr angetan und sie haben zudem prima geschmeckt. Also so werde ich das wohl sicher öfter machen.

Comments (2)

  1. Lea 28. Dezember 2015
  2. Hans Dieter 16. November 2016

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: