Lunchbox-Ideen – ein Anfang

Hallo meine Lieben,

zu meinem Geburtstag habe ich von der lieben Mone (Leckerbox) ein ganz bezauberndes neues Buch bekommen zum Thema Lunchboxen (Das Bento Lunch Buch: Anregungen, Tipps und Rezepte für jeden Tag) – sogar signiert, so toll <3. Das Buch hat mich sehr motiviert mich noch einmal intensiver mit dem Thema auseinanderzusetzen. So habe ich direkt meine Boxen gesichtet, überlegt, kauf ich mir noch mal etwas neues (mich dagegen entschieden) und meine Muffinförmchen aus Silikon aus dem Schrank zusammengesucht.

Und für den Montagmorgen direkt mal etwas zusammen gepackt, an Obst, Rohkost, Nüssen und Co was man so gerne knabbert zwischendurch und zum Brot. Das Bild scheint euch in den sozialen Netzen gefallen zu haben und auch das, was am nächsten Tag folgte.

Bei mir wird es wohl in Zukunft nicht die perfekt gepackten Brotdosen geben und auch nicht die aufwendig gestalteten, aber trotzdem wollte ich euch fragen was ihr davon haltet, wenn ich die Boxen auch hier mit euch gelegentlich teile?

Lasst doch mal einen kleinen Kommentar da, damit ich weiß, wie ihr das findet ;-)!

Kurz zum Essen bei mir über den Tag: Ich frühstücke immer und über den Tag esse ich etwas Obst/Rohkost zwischendurch und probiere immer auf der Arbeit eine Kleinigkeit um das angebotene Essen fürs Qualitätsmanagement zu prüfen, daher müssen meine Mahlzeiten für die Arbeit nicht ganz so groß sein.

Nun zur Box von heute morgen:

Lunchboxideen - ein anfang II

Die Äpfelchen passten nicht mehr in die große Box und mussten daher extra verpackt werden. Am Vorabend geschnitten, unter kaltes Wasser gehalten und am nächsten Morgen noch immer hübsch. Die Muffin-Formen sind nebeneinander in die Box gestellt und Clementinen sind als Lückenfüller da.

Beim Abendessen kamen bei uns ein paar Veggie-Würstchen in die Pfanne und in einem unachtsamen Moment meines Liebsten konnte ich mir ein paar Stückchen aus der Pfanne klauen.

Die Kohlrabi und Gurke habe ich beim kleinschneiden entsprechend der Höhe der Formen angepasst, damit diese stabil darin halten. Die Avocado wurde später aus der Schale zum Brot gegessen, welches ich extra noch eingesteckt hatte.

Einzig die Portionierung der Nüsse und des Trockenobstes fällt mir noch etwas schwer, da die einzelnen Formen nicht bis zum Deckel reichen und sie sich so in den letzten Tagen immer in der Box verteilt haben. Aber ich habe schon ein paar Ideen dazu; ich werde es probieren und berichten 😉

Lunchboxideen - ein anfang I

Ja und das war schon meine Mahlzeit für heute auf der Arbeit.

Ich wünsche euch einen schöne Abend

Eure Samira

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: