Pumpkin-Spice-Syrup

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch von meiner Liebe zum Pumpkin Spice Latte erzählen.

Ich liebe den Pumpkin Spice Latte welchen wir im Herbst bei einer großen Caféhaus-Kette bekommen, ihr wisst sicher wovon ich spreche. Das erste Mal davon gelesen habe ich bei Twitter wo irgendjemand fragte, wann ist es denn endlich wieder so weit. Ein paar Tage später war es dann tatsächlich und ich las Pumpkin Spice Latte – also musste ich direkt einen kaufen und seitdem bin ich verliebt. Selbst dran getraut hatte ich mich aber bis jetzt noch nicht, bis ich jetzt vor kurzem noch etwas Kürbis übrig hatte.

Pumpkin Spice Syrup

Für mich schmeckt der Pumpkin Spice Syrup jedoch nicht nur köstlich im Kaffee, sondern auch im Porridge, Joghurt oder dergleichen. :-)

Und damit kommen wir hier zum Rezept welches ich bei der Maja von Moey´s Kitchen gefunden habe und euch ehrlich ans Herz legen kann.

Pumpkin Spice Syrup

Pumpkin Spice Syrup

Zutaten:

  • 300 g Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 100 g Kürbis
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1 TL Lebkuchen-Gewürz
  • 1/2 Zimtstange
  • 1/2 Vanilleschote

 

Und so wird´s gemacht:

Für den Sirup wird der Kürbis als Püree benötigt. Dafür den Kürbis in ganz wenig Wasser weich kochen und anschließend fein pürieren. In einem weiteren Topf das Wasser mit dem Zucker erhitzen und langsam darin auflösen. Sobald der Zucker aufgelöst ist das Kürbispüree hinzugeben, sowie die Gewürze. Dies nun bei ganz niedriger Temperatur circa 10 Minuten lang einkochen lassen.

Nun die Flaschen, in denen der Sirup später aufbewahrt werden soll mit kochendem Wasser desinfizieren, dann den Sirup durch ein feines Sieb hindurch dort einfüllen und nach dem Abkühlen gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Der Sirup passt hervorragend zu Latte Macchiato, ins Frühstücksmüsli, in den Tee oder dergleichen – ohhhh mhmm oder auch auf Pancakes 😉

Pumpkin Spice Syrup

Bon Appétit

Fazit: Der Geruch des Sirups ist super intensiv nach Kürbis und auch von der Tendenz herzhaft, beim Verzehr stehen aber die Gewürze und die Süße im Vordergrund und schmecken einfach nur super lecker.

Comments (7)

  1. Jana 4. Oktober 2015
    • Veggiekochwelt 18. Oktober 2015
  2. Miri & Papa 5. Oktober 2015
    • Veggiekochwelt 5. Oktober 2015
  3. Krisi - Excusemebut 8. Oktober 2015
  4. Veggiekochwelt 18. Oktober 2015
  5. Tanya 19. Oktober 2015

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: