Oliven-Tapenade pur oder an Pasta mit frischen Tomaten

Detox logo

Hallöchen ihr Lieben,

das neue Logo welches nun oben im Header steht ist bestimmt dem ein oder anderen aufgefallen und ich möchte euch kurz den Hintergrund dazu erzählen wie es dazu gekommen ist, dass mein Blog einen neuen Namen hat.

Als ich vor bald 5 Jahren den Blog gegründet habe fand ich den Namen prima, aber mit der Zeit fiel mir auf, dass er umständlich ist, besonders in der Aussprache und dazu auch in den sozialen Netzwerken nicht umzusetzen. Daher ist mein Blog dort schon lange als VeggieKochwelt zu finden. Logische Konsequenz war für mich nun die Namen anzupassen – alles andere bleibt aber wie gehabt – ich hoffe das Logo gefällt euch!

Heute möchte ich euch ein Rezept vorstellen, welches es bei mir schon sehr häufig gab und was nicht nur bei mir sehr beliebt ist. Aus mir vollkommen unerklärlichen Gründen habe ich es jedoch noch nie fotografiert und so konnte ich es nie verbloggen. Es handelt sich dabei um eine Tapenade, welche sehr herzhaft und wahnsinnig lecker ist, wenn auch sehr knoblauchlastig – aber zumindest mir macht das ja nix :-)

Die Tapenade schmeckt hervorragend einfach pur auf frischem leckeren Brot, aber auch vorzüglich zu Pasta. Dafür einfach der Tapenade etwas mehr Öl zufügen und unter die heißen Nudeln mengen – Soulfood schlechthin für mich! Die Varianten sind vielfältig und ihr seht, ich komm ins Schwärmen wenn ich von der Tapenade spreche, ähhh schreibe, also los geht es mit dem Rezept 😉

Oliven-Tapenade an Pasta mit frischen Tomaten

Oliven-Tapenade zu Pasta

Zutaten:

  • 50 g Mandel (alternativ Mandelmehl)
  • 150 g schwarze Oliven
  • 90 g Kapern
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • Korianderpulver
  • Rosmarinpulver
  • Kräutersalz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

 

Wer mag kann hierzu auch noch einige getrocknete Tomaten, frische Kräuter wie Basilikum oder Thymian geben oder aber auch etwas Lavendel und Zitronensaft

Oliven-Tapenade zu Pasta

Und so wird´s gemacht:

Die Mandeln mit kochendem Wasser überbrühen und fünf Minuten darin einweichen. Die Haut abziehen und etwa 30 Minuten bei 50°C im Backofen trocknen lassen, dann fein mahlen. Oliven entsteinen und mit den Kapern grob hacken. Knoblauchzehe schälen und durchpressen. Alle Zutaten vermengen.

Bon Appétit

Fazit:Was soll ich abschließend noch sagen, super klasse zum Brunch und Abendessen und fast noch besser zu Pasta – eigentlich immer super :-)

Comments (2)

  1. Gabi 15. Oktober 2015
    • Veggiekochwelt 18. Oktober 2015

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: