Weizengries-Pudding mit Blaubeeren

Hallo zusammen,

im Zuge meiner Frühstücksideen-Suche, wo ich euch vor kurzem schon das Nektarinen-Porridge vorgestellt habe, ist mir ein Rezept in die Hände gefallen, welches ich vor einiger Zeit einmal von einer Ratsuchenden in der Ernährungsberatung erhalten habe, aber noch nicht geschafft hatte auszuprobieren.

Im Urlaub habe ich es nun morgens endlich geschafft zu probieren und wir waren sehr angetan. Allerdings ist es so, dass die Mengenangaben schon wichtig sind, da sonst der Gries sehr flüssig wird, auch schmackhaft, aber fest schmeckt er doch etwas besser wie ich finde :-)

Detox logo

Weizengries mit Blaubeeren

Weizengries mit Blaubeeren

Zutaten:
Für: 1 Portion

  • 250 ml Hafermilch
  • 30 g Weichweizengries
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • Blaubeeren
  • wer mag etwas Süße

 
Weizengries mit Blaubeeren

Und so wird´s gemacht:

Die Hafermilch mit dem Gries verrühren, in einem kleinen Topf aufkochen lassen und ca. 1 Minute lang köcheln lassen. Anschließend das Backpulver unter den Gries geben und mit einem Handrührer 3-5 Minuten lang luftig aufschlagen. Wer es etwas süßer mag kann nun noch etwas Honig, Agavendicksaft, Zucker o.ä. und den Zimt unterrühren.

Nun das Obst waschen und zusammen mit dem Gries servieren.

Weizengries mit Blaubeeren

Bon Appétit

Fazit: Das Abmessen der genauen Mengen ist wichtig, weil sonst der Gries-Pudding zu flüssig wird, aber geschmacklich fand ich den Brei ganz prima. Für mich absolut eine tolle Frühstücks-Variation wenn ich morgens mal keine Lust auf Porridge, Milchshake oder dergleichen habe.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: