Ofengemüse mit Pfirsichen und Kichererbsen

Vor ein paar Wochen hatten wir Freundinnen zu Besuch und haben mal wieder zusammen gekocht – übrigens meine Lieblingsart sich zu treffen :-) . Aber dieses Mal ist es mir unglaublich schwer gefallen ein Rezept zu finden, das wir ausprobieren könnten. Nicht weil die Mädels so vieles nicht essen würden, sondern ich hatte einfach eine Blockade im Kopf. Alles gefiel mir nicht, dann hatte ich auf einmal 10 Dinge die ich mir vorstellen konnte und dann auf einmal wieder nichts… also so richtig doof.

Aber die Zeit schritt voran und ein Rezept musste her – weil irgendwann muss man dann ja doch einkaufen… Als letzten Versuch habe ich dann die Schrot & Korn, die noch irgendwo in der Wohnung lag, aufgeschlagen und da leuchtete mir ein Rezept entgegen – ein Ofengemüse mit Pfirsichen und Kichererbsen und ich dachte nur – das ist es, das musst du ausprobieren.

Ich hatte, glaube ich, schon Jahre keine Kichererbsen mehr gegessen und habe mich sofort darauf gefreut, weil ich sie eigentlich sehr mag und das hat das Gericht auch wieder bestätigt – lecker! Und das Beste an dem Gericht ist, dass es sehr schnell zubereitet ist. Denn sobald das Gemüse und Obst klein geschnitten ist, muss es nur noch in den Backofen und 20-30 Minuten später ist es fertig und lecker.

Das Rezept sieht es vor, dass die Tomaten nur halbiert werden, das hat mir beim Essen später nicht so gut gefallen, ich würde sie doch eher vierteln und die Pfirsiche ebenfalls auch kleiner schneiden aber das ist natürlich auch einfach eine Geschmackssache und hängt etwas von der Größe der Tomaten ab.

Pfirsich Ofengemüse
Zutaten:
Für: 4 Portionen

  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Pfirsiche
  • 200 g Zucchini
  • 200 g Tomaten
  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht: 240 g)
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 3/4 TL Pimentpulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 Block Schafskäse
  • 4 EL Olivenöl
  •  
     

    Und so wird’s gemacht:

    Zuerst einmal den Backofen einschalten und auf etwa 170 °C vorheizen. Während der Ofen sich erwärmt, das Gemüse und das Obst waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Nun die Kichererbsen abgießen, mit klarem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

    Ist der Ofen heiß, alle Zutaten auf einem Backblech verteilen und das Olivenöl darüber geben. Nun noch würzen und den Schafskäse darüber bröckeln (doofes Wort, aber ich denke ihr wisst was ich meine 😉 ). Das Blech nun mittig in den Backofen schieben und das Gemüse für 20-30 Minuten darin garen lassen.

    Auf Teller anrichten und servieren. Es schmeckt für sich alleine schon sehr lecker, aber beispielsweise ein Stück Fladenbrot würde auch sehr gut dazu passen.

    Bon Appétit

    Fazit: Es war das ideale Gericht für einen Abend mit gemeinsamem Kochen, denn es gab für jeden ein bisschen was zu schnibbeln, aber im Gesamten so wenig zeitaufwendig, dass viel Platz zum Quatschen war :-) Zudem habe ich meine Liebe zu Kichererbsen neu entdeckt und wenn man sie vorgegart in der Dose mal kauft, ist es auch wirklich überhaupt kein Aufwand. Ansonsten – abends eingeweicht ist dieser natürlich auch nicht sehr viel größer. Also, ich bin ein Fan von dem Gericht und das wird es mit Sicherheit in abgewandelter Form und anderem Obst in den nächsten Wochen noch mal geben.

    Comments (3)

    1. morganleflay 25. September 2014
    2. Krisi 5. Oktober 2014

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: