Rezension „Schokolade: Traumhafte Rezepte für Genießer“

Die Woche war nicht sehr bilderreich, daher bekommt ihr morgen keinen Wochenrückblick und dafür heute eine Kochbuchrezension ;-), viel Spaß damit!

Schokolade ist eine der Süßigkeiten mit denen ich sehr, sehr gerne in der Küche herumexperimentiere. Ans Herstellen von Schokoladentafeln habe ich mich schon vor einiger Zeit erfolgreich herangewagt, auch wenn ich es immer noch nicht geschafft habe, für euch dazu eine Anleitung zu schreiben. Denn dies ist nicht ganz so einfach und vieles kann schief gehen, so dass das Rezept natürlich sehr genau werden muss und ich bin mir noch nicht ganz im Klaren, wie ich es am besten erklären kann damit ihr mich auch versteht – ich denke bei solchen Sachen manchmal sehr verquer :-) , aber versprochen, ich werde mich noch heranwagen und mal einen Versuch starten.

SCHOKOLADE Traumhafte Rezepte für Genießer

Es sind jedoch nicht nur Schokoladentafeln fantastisch selbst zu machen (und sie sehen zum Verschenken auch sooooo schön aus!) sondern auch Pralinen und da habe ich ein neues Buch in meiner Küche. Eigentlich ist nicht gerade die Zeit für Pralinen, wo doch die meisten noch übersatt sind von den ganzen Keksen etc. von Weihnachten, aber so lange es noch nicht wieder Sommer ist und es abends früh dunkel wird, ist es doch noch eine wirklich schöne und entspannende Abendbeschäftigung wie ich finde. Aber kommen wir mal zu den Fakten des Buches:

Schokolade: Traumhafte Rezepte für Genießer

Autor:
Eliq Maranki
Verlag:
h.f.ullmann Publishing
direkt zum Buch geht es hier entlang (Klick)
ISBN:
978-3848003822
Preis:
9,99€

Genre:
Themenkochbuch

Aufbau des Buches

1. Geschichte der Schokolade und des Kakaos, sowie Wissenswertes zur Schokolade, 2. Wichtiges und Theoretisches zu den Themen Schokolade temperieren, schmelzen, überziehen und garnieren, 3. Pralinen und Trüffel, 4. Konfekt, 5. Kleingebäck, 6. Süße Teilchen und Torten, 7. Desserts, 8., Kleine Extras und zuletzt noch ein Rezeptregister

Rezension

Die Theorie am Anfang ist sehr umfangreich und widmet sich vielen Faktoren rund um die richtige Verarbeitung von Schokolade. Durch die ausführlichen Erläuterungen zu Beginn können die Rezepte kurz gehalten und trotzdem ausführlich genug beschrieben werden, ohne bei jedem Rezept aufs Neue die gleichen Fakten wiederholen zu müssen. Dies gefällt mir sehr gut und macht die einzelnen Rezepte auch sehr übersichtlich.

Die Rezepte sind immer auf einer Seite und auf der jeweils anderen Seite ist ein sehr ansprechendes Bild der jeweiligen Praline, Torte oder des Konfekts. Die süßen Köstlichkeiten sind in jeweils sehr schönen Formen gegossen und sehr ansprechend arrangiert. Ich bin mir nicht sicher, ob ich dies zuhause ebenfalls so ansprechend hinbekomme, aber die Bilder machen zumindest große Lust dies auszuprobieren und mit etwas Geduld und Übung ist das auch sicherlich möglich :-) .

Wenn es darum geht mich zu entscheiden was ich gerne machen möchte – weil ich kann mich oft nicht so recht mit mir selbst einigen was ich denn nun leckerer finden könnte – kann es passieren, dass ich meine Meinung auch noch mehrere Male ändere. Ein echtes Problem, bei dem es das Buch mir nicht gerade einfacher macht, denn die Auswahl an Rezepten ist wirklich groß und vor allem sind die Rezepte so gewählt, dass für jeden etwas dabei ist.

Fazit: Für mich ist es ein rundum sehr ansprechendes Buch, das Lust auf Süßes macht, vor allem es selbst auszuprobieren und dann zu genießen oder zu verschenken. Also ich würde es durchaus weiterempfehlen an jeden der Lust hat sich selbst an Pralinen zu versuchen.

Ich vergebe für das Buch “ Schokolade: Traumhafte Rezepte für Genießer“ 8 von 10 Schokoladen-Pralinchen

Wenn das Buch dein Interesse geweckt hat, dann bestelle doch über den Link und unterstütze damit die Kochwelt (natürlich für dich ohne Aufpreis)!

Das Kochbuch wurde mir sehr netterweise durch Blogg dein Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotz dieser freundlichen Geste bleibt meine Meinung aber natürlich vollkommen unberührt.

One Response

  1. Ulrike 23. Januar 2014

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: