Türkischer Mandel-Dip aus dem Leon

Kurze Info vorweg: Wenn ihr mehr über die Aktion: „1 Woche – 1 Kochbuch“ wissen möchtet dann klickt auf das Logo 😉

1 Woche, 1 Kochbuch

Dann kommen wir heute zum letzten Rezept aus dem „Leon – natürlich Fast Food“. Eigentlich lautet die Aktion ja 1 Woche – 1 Kochbuch, aber ich konnte einfach keines der Rezepte rausnehmen, nachdem ich mich bei der Anzahl erst einmal verzählt hatte und es auf einmal acht waren :-).

Als letztes habe ich noch einen Dip für euch mit Mandeln, welchen ich wie das Tsatsiki wirklich köstlich fand und ich denke, wenn der nächste Besuch kommt wird dieser Dip mit Sicherheit wieder gemacht werden zu Brot oder anderem „Tunkbarem“ wie Gemüsesticks.
Türkischer Mandel-Dip

Zutaten:

  • 25 g Weißbrot, Kruste entfernt
  • 50 g ungesalzene Mandeln, ungehäutet
  • 75 ml natives Olivenöl
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 gehäufte EL Naturjoghurt
  • etwas Milch
  •  
     
    Türkischer Mandel-Dip
    Und so wird´s gemacht:

    1. Für den Dip das Brot erst in eine Schale mit Wasser tauchen und danach ausdrücken.

    2. Nun die Mandeln in einen Mixer geben und so fein wie möglich mahlen, dafür benötigt ihr einen recht starken Mixer, wenn ihr den nicht habt, könnt ihr auch alternativ grobes Mandelmehl verwenden.

    3. Nun den Knoblauch fein hacken und gemeinsam mit dem vorbereiteten Brot, dem Zitronensaft, beiden Ölen und dem Joghurt zu den Mandeln in den Mixer geben.

    4. Dies passiert ihr nun zu einer glatten Masse. Wenn der Dip zu fest ist, gebt ihr noch etwas Milch hinzu und schmeckt ihn danach mit Salz und Pfeffer ab.

    5. Nun solltet ihr den Dip mindestens 30 Minuten lang kalt stellen. Vor dem Servieren könnt ihr noch einen Löffel Olivenöl obenauf verteilen und dann zusammen mit Brot und Gemüsehappen genießen.

    Bon Appétit

    Fazit: Mir war es ein wenig zu viel Knoblauch, aber mir schmeckt Knoblauch auch in warmen Gerichten einfach besser. Ansonsten sehr köstlich und somit noch ein Rezept aus dem Leon, das ich definitiv wieder machen werde!

    Wenn das Buch dein Interesse geweckt hat, dann bestelle doch über den Link und unterstütze damit die Kochwelt (natürlich für dich ohne Aufpreis)!

    Freundlicher Weise durfte ich dieses Rezept aus dem Leon – Natürlich Fast Food vom Dumont – Buchverlag veröffentlichen.

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: