Tsatsiki aus dem „Leon“

Kurze Info vorweg: Wenn ihr mehr über die Aktion: „1 Woche – 1 Kochbuch“ wissen möchtet dann klickt auf das Logo 😉

1 Woche, 1 Kochbuch

Nun kommen wir zu einem köstlichen Gericht für alle Knoblauch-Liebhaber, dem Tsatsiki. Ich habe mich an die Schreibweise aus dem „Leon – Natürlich Fast Food“ gehalten, habe aber festgestellt, dass man es noch auf einige andere Arten schreiben kann. Aber nichtsdestotrotz denke ich, wisst ihr alle was gemeint ist.

Ich liebe es zu Brot und als Dip zu beispielsweise Gemüsesticks. Aber es sollte natürlich immer bedacht werden, wer im Anschluss Körperkontakt suchen möchte, sollte es sich gut überlegen :-)

Tsatsiki

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Handvoll frische Pfefferminze
  • 250 ml Naturjoghurt *1)
  • Salz und Pfeffer
  • *1) Für eine vegane Variante nehmt ihr einfach Sojajoghurt.

    Und so wird´s gemacht:
    Tsatsiki

    1. Die Gurke zuerst einmal halbieren und die Kerne ausschaben. Sind diese entfernt, die Gurke dann in feine Streifen reiben. Diese mit etwas Salz bestreuen und einige Minuten lang entwässern lassen. Anschießend den entstandenen Sud abgießen und die Gurken gut ausdrücken, da der Dip sonst zu wässrig werden würde.

    2. Nun den Knoblauch schälen, die Minze waschen und beides fein hacken. Zusammen mit der Gurke in eine Schale geben und mit dem Joghurt verrühren. Danach nur noch mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und servieren. (Alternativ zu Pfeffer und Zitronensaft kann ich euch auch die Verwendung des „Zitronen Pfeffers“ von Spirit of Spice empfehlen, den ich kürzlich für mich entdeckt habe; wunderbar aromatisch und dabei frei von Zusätzen!)

    Tsatsiki

    Bon Appétit

    Fazit: Immer wieder ein Genuss, ich denke mehr muss ich dazu nicht sagen :-) !

    Wenn das Buch dein Interesse geweckt hat, dann bestelle doch über den Link und unterstütze damit die Kochwelt (natürlich für dich ohne Aufpreis)!

    Freundlicher Weise durfte ich dieses Rezept aus dem Leon – Natürlich Fast Food vom Dumont – Buchverlag veröffentlichen.

    No Responses

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: