gefüllte Süßkartoffeln mit Toskana-Bohnen und Salbei aus dem „Leon“

Kurze Info vorweg: Wenn ihr mehr über die Aktion: „1 Woche – 1 Kochbuch“ wissen möchtet dann klickt auf das Logo 😉

1 Woche, 1 Kochbuch

Heute ist ein sehr aufregender Tag für mich und ich bin eigentlich schon seit Stunden damit beschäftigt mir Gedanken über meine Haare zu machen (ich kann es einfach nicht, aber ich habe ja noch ein paar Stunden Zeit, das wird wohl sicher noch werden^^), mein Kleid hängt am Schrank und die Schuhe sind geputzt und stehen davor. Denn ich werde mich heute zu einem Bond-Girl verwandeln und auf meine Uni-Abschluss-Feier gehen, welche unter dem Motto „Casino Royale“ steht. Na gut, so toll wie ein Bond-Girl werde ich wohl nie aussehen, muss aber ja auch nicht sein :-). Das Ergebnis werde ich am Sonntag beim Wochenrückblick zeigen, denn natürlich ist die Kamera eingepackt und ich freue mich auf ein paar ganz tolle Bilder. Auch mit meinem Liebsten zusammen, da er sich für diesen Anlass einen Anzug, eine Fliege, ein Hemd mit Umschlagmanschetten und dazu passende Manschettenknöpfe gekauft hat (heiß 😉 )! Da ich keinen Abiball hatte bin ich ganz aufgeregt und weiß gar nicht was mich erwarten wird, es kann ja aber eigentlich nur schön werden, denn am Ende habe ich eine Urkunde in der Hand, dass ich mein Studium abgeschlossen habe!

So, das nur so mal am Rande aus meinem Leben, kommen wir zu meinem heutigen Rezept für euch.

Vegan-Button

In der Rezension des „Leon – Natürlich Fast Food“ hatte ich erwähnt, dass es einige Rezepte in dem Buch gibt, welche kombiniert werden wollen und so ist an einem Tag dieses Gericht entstanden. Süßkartoffeln hat es bei mir zuvor erst einmal in einem Eintopf gegeben und da kam der Geschmack nicht so sehr durch. Ich habe sie nach diesem Gericht noch ein weiteres Mal zubereitet und mir persönlich schmecken sie sehr gut, habe nun aber auch erlebt bei einem Kochkurs, dass es nicht jedermanns Geschmack trifft. Wenn ihr also nicht so ein Freund von Süßkartoffeln seid, dann würde ich einfach ganz normale große Kartoffeln nehmen und die Garzeit im Ofen dementsprechend anpassen.

Toskana-Bohnen mit Süßkartoffeln

Das Rezept besteht aus zwei eigenständigen im Kochbuch, daher splitte ich mein Rezept für euch ebenfalls auf und fange erst einmal mit den Süßkartoffeln an:

Zutaten:
Für: 4 Portionen
Bei den Süßkartoffeln würde ich je nach Größe ein bis zwei Kartoffeln pro Person wählen.
 
Und so wird´s gemacht:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Sobald dieser erhitzt ist, die ungeschälten Süßkartoffeln mittig auf ein Backblech mit Backpapier legen und für etwa eine Stunde darin garen.

  2. Wenn die Süßkartoffeln weich und gar sind, könnt ihr sie aufschneiden und mit den Bohnen füllen.

Und hier nun die Zutatenliste und auch die Zubereitung für die Füllung der Süßkartoffeln:

Zutaten:
Für: 4 Portionen

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zwiebel
  • 3 El natives Olivenöl
  • 30 g frischer Salbei
  • 50 ml Rotweinessig
  • 410 g Borlotti-Bohnen aus der Dose
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  •  
     
    Und so wird´s gemacht:

    1. Toskana-Bohnen mit Süßkartoffeln

      Zuerst einmal den Knoblauch schälen und grob zerhacken. Die Zwiebel ebenfalls schälen und anschließend in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne nun das Olivenöl erhitzen und bei niedriger Temperatur beides garen lassen.

    2. Währenddessen den Salbei fein hacken und gemeinsam mit dem Rotweinessig und etwa 100 ml Wasser zu den Zwiebeln und dem Knoblauch in die Pfanne geben. Dies sollte nun rund 10 Minuten köcheln.

    3. Die Bohnen abtropfen lassen, mit in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren weitere 10 Minuten lang köcheln lassen. Abschließend müssen die Bohnen nur noch mit etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

    4. Wer es etwas deftiger mag und/oder cremiger, kann kurz vor dem Servieren (Vorsicht nicht vegan) etwas Butter hinzugeben. Abschließend etwas frische Petersilie oder andere Kräuter geben dem Gericht noch etwas mehr Farbe.

    5. Inklusive Zubereitung und Kochzeit braucht ihr für die Bohnen rund 25 Minuten, passt daher die Zubereitung der Kartoffeln dahingehend an, dass ihr diese etwa eine halbe Stunde zuvor in den Ofen gebt, damit beides zur gleichen Zeit fertig ist. Wenn die Süßkartoffeln gar sind, diese aus dem Ofen nehmen, auf Teller verteilen und mit einem Messer einritzen. In diesen Schlitz kann nun die Bohnen-Füllung gegeben werden. Abschließend noch die frischen Kräuter oben auf und es kann angerichtet werden.

    Bon Appétit

    Fazit: Es ist zwar etwas zeitaufwändiger als vielleicht so manch anderes Gericht hier auf dem Blog, aber die Zeit lohnt es sich zu investieren. Ich war selbst sehr überrascht, weil ich eigentlich nicht unbedingt so ein großer Bohnen-Freund bin. Die Kombination mit dem Essig, dem Salbei und den Süßkartoffeln war jedoch sehr gut!

    Wenn das Buch dein Interesse geweckt hat, dann bestelle doch über den Link und unterstütze damit die Kochwelt (natürlich für dich ohne Aufpreis)!

    Freundlicher Weise durfte ich dieses Rezept aus dem Leon – Natürlich Fast Food vom Dumont – Buchverlag veröffentlichen.

    No Responses

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: