Apples Amaretti-Himbeer-Creme aus dem „Leon“

1 Woche, 1 Kochbuch

Kurze Info vorweg: Wenn ihr mehr über die Aktion: „1 Woche – 1 Kochbuch“ wissen möchtet dann klickt auf das Logo 😉

Heute habe ich auch etwas Süßes aus dem „Leon – Natürlich Fast Food“ für euch. (Rezension hier [Klick]) Es ist ein schneller, leckeres und leicht gemachter Nachtisch, welchen ich in ähnlicher Form schon öfter gemacht habe und auch immer wieder machen würde – da hier einfach auch nichts schief gehen kann.

Apples Amaretti-Himbeer-Creme aus dem “Leon” Apples Amaretti-Himbeer-Creme aus dem “Leon”
 
 
 
Zutaten:
Für: 4 Portionen

  • 300 ml Doppelrahm Frischkäse
  • 300 ml Créme fraîche
  • 200 g Himbeeren *1)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Amaretti
  •  

    *1) frische in der Saison, ansonsten lasst ihr einfach tiefgekühlte Himbeeren auftauen


     
    Und so wird´s gemacht:
    Apples Amaretti-Himbeer-Creme aus dem “Leon”

    1. Den Doppelrahm erst einmal so lange cremig schlagen, bis er etwa die Konsistenz einer Vanillesauce erhalten hat. Dann darf die Créme fraîche und das Vanilleextrakt hinzu (Alternativ bietet sich auch selbstgemachter Vanillezucker an). Beides sollte vorsichtig untergehoben werden.

    2. Einige Amaretti für die Dekoration beiseite legen und die restlichen Amaretti zerbröseln.

    3. Nun 4 Gläser bereit stellen und in diese abwechselnd die Himbeeren, die zerbröselten Amaretti und die Creme schichten – die Reihenfolge ist dabei absolut gleich.

    4. Obenauf die beiseite gelegten Amaretti und eine Himbeere dekorieren. Damit die Creme wieder schön fest werden kann, sollte eine Kühlzeit von mindestens 4 Stunden eingeplant werden (sagt das Buch), aber ich muss sagen, der Nachtisch schmeckt auch wirklich köstlich, wenn ihr ihn direkt aufesst 😉 !

    Bon Appétit

    Fazit: Wie oben schon gesagt, habe ich den Nachtisch in ähnlicher Variation schon öfter gemacht und ich finde ihn wirklich richtig klasse. Mit dem Doppelrahm Frischkäse ist der Nachtisch allerdings auch nicht ganz ohne. Für eine leichtere Variante könnt ihr auch Magerquark oder einen leichteren Frischkäse nehmen, das schmeckt ebenfalls sehr gut! Also ausprobieren 😉

    Wenn das Buch dein Interesse geweckt hat, dann bestelle doch über den Link und unterstütze damit die Kochwelt (natürlich für dich ohne Aufpreis)!

    Freundlicher Weise durfte ich dieses Rezept aus dem Leon – Natürlich Fast Food vom Dumont – Buchverlag veröffentlichen.

    No Responses

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: