mediterranes Picknick: Nudelsalat mit Antipasti

mediterranes Picknick

Jetzt wollte ich mich gerade hinsetzen und den Beitrag für euch schreiben, da finde ich doch gemeiner Weise das Rezept nicht mehr zu dem Nudelsalat. Aber das Gedächtnis lässt mich ja glücklicherweise noch nicht im Stich und so gibt es das Rezept natürlich trotzdem 😉 .

Mir geht es so, dass ich Nudeln ständig essen könnte und in jeglicher Variation. Und so ist es auch mit dem Nudelsalat, egal ob er mit einer fetten Mayonnaisesauce ist oder mit einem leichten Honig-Senf-Dressing. Ok, grundsätzlich mag ich zwar lieber die leichteren Variationen, aber er schmeckt doch eigentlich immer gut und weil wir sowieso für den Tomaten-Ricotta-Dip zum mediterranen Picknick getrocknete Tomaten gekauft hatten, haben wir einfach ein paar mehr für in den Salat gekauft. Dazu noch einige Oliven und Zucchini und das Ensemble war quasi perfekt. Los geht´s mit dem Rezept:

mediterrane Nudelsalat
Zutaten:
Für: 4 etwas größere Portionen

  • 500 g Nudeln
  • 1 Zucchini
  • Chili
  • Salz und Pfeffer
  • einen Schuss Essig
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Handvoll Oliven (grüne und schwarze)
  • 1 kleine Paprika *1)
  • Öl
  • glatte Petersilie
  •  

    *1) die gab es bei uns nicht, aber sie könnte wie die Zucchini im Weiteren behandelt werden und gut dazu passen.

    mediterrane Nudelsalat
    Und so wird´s gemacht:

    1. Die Nudeln kocht ihr nach Anleitung mit etwas Salz bissfest. In der Zeit, in der die Nudeln kochen, könnt ihr die Zucchini waschen, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und alles in dünne Streifen schneiden.

    2. Nun lasst ihr eine Pfanne erhitzen, gebt etwas Öl hinzu und bratet das Gemüse darin an. Wenn es gar ist und leicht gebräunt, würzt ihr es mit Salz, Pfeffer und Chili.

    3. Sind die Nudeln bissfest, schreckt ihr sie mit kaltem Wasser ab und gebt sie dann zum Gemüse hinzu. Danach vermengt ihr die Nudeln und das Gemüse mit noch etwas Essig und Öl.

    4. Zum Schluss noch etwas Petersilie klein schnibbeln, untermengen und im Kühlschrank kalt werden lassen. Ist der Salat erkaltet, könnt ihr ihn in verschließbare Gläser abfüllen und genießen.

    Bon Appétit

    Fazit: Leicht gemacht und ideal zum mitnehmen :-)

    No Responses

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: