Bergamotte-Grapefruit Eistee

Am Freitag musste leider der Frische Freitag aufgrund eines technischen Fehlers ausfallen. Das fand ich doch sehr schade, aber dafür habe ich heute wieder ein kleines Rezept für euch, denn der Sommer naht mit großen Schritten und hat (zumindest bei uns) sehr viel Sonne und traumhafte Temperaturen mitgebracht, so dass wir gestern noch bis spät in die Nacht draußen sitzen konnten. Okay, am Ende des Abends war es doch ziemlich kalt, aber in den frühen Abendstunden war es noch ganz zauberhaft.

Der ein oder andere von euch wird das schon wissen, ich bin ein großer Freund von Near-Water Getränken, am liebsten selbst gemischt. Oder eben Eistee. Und weil ich seit kurzem ätherische Öle in Kristallform zum Testen da habe, gab das Wetter eigentlich schon vor, was ich damit ausprobieren sollte (von den Kristallen berichte ich in den nächsten Tage mal gesondert ausführlich).

Heute gibt es erst einmal ein Rezept mit Bergamotte.

Bergamotte-Grapefruit Eistee

Zutaten:

Für: Eine Karaffe

  • 2-4 TL losen schwarzen Tee *2)
  • 200 ml Grapefruitsaft
  • Bergamotten-Kristalle *1)
  • 2 EL Roh-Rohr-Zucker
  • 1 unbehandelte Limette
  • Eiswürfel
  •  

    *1) Das Bergamotten-Kristalle sind von der Firma: Florisens. Ihr braucht davon nur wenige Krümmelchen, also etwa eine Löffelspitze, dass reicht vollkommen.
    *2) Dann braucht Ihr noch Wasser für den Tee und vielleicht noch welches zum Auffüllen der Kanne am Schluss.

    Aber kommen wir zur super schweren Zubereitung 😉

    Und so wird´s gemacht:

    1. Ihr müsst Wasser für eine Kanne Tee aufsetzen und den schwarzen Tee darin etwa 2-4 Minuten lang ziehen lassen, so dass er nicht zu intensiv wird. Hier am besten schon den Zucker wenn ihr mögt hinzugeben, dann löst er sich besser. Danach muss er leider ziemlich lange abkühlen – also vielleicht am Vorabend schon aufsetzen.

    2. Und jetzt wird es richtig kompliziert *hihi*: Ihr gebt zuerst den Saft und die Bergamotte zum kalten Tee hinzu und verrührt dies gut. Anschließend achtelt ihr die Limette und gebt sie leicht angedrückt ebenfalls mit in den Tee.

    3. Abschließend könnt ihr noch einige Eiswürfel hinzugeben und fertig ist der Eistee :-)

    Bon Appétit

    Fazit: Mir hat der Eistee ausgezeichnet geschmeckt und durch die Zitrusnote und das leicht herbe der Grapefruit fand ich den Tee sehr erfrischend. Also eigentlich genau das richtige für einen sonnigen Frühlingstag.

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: