Menü-Nachspeise: schnelles Tiramisu

Tiramisu ist immer etwas, das ich sehr gerne esse, aber ich habe doch meistens gleichzeitig ziemliche Bedenken wegen des rohen Eis, welches darin ist. Das ist mein erstes selbstgemachtes Tiramisu und bei der Zubereitung war ich mir nachher nicht einmal sicher, ob das Ei wirklich notwendig ist. Könnte man nicht auch etwas geschlagene Sahne für mehr Cremigkeit nehmen? Hat jemand dahingehend Erfahrung und kann mir sagen, wofür das Ei notwendig ist und wodurch man es eventuell ersetzen könnte? Bitte her mit euren Tipps, ich würde sie sehr gerne hören!

schnelles Tiramisu schnelles Tiramisu

vegetarisches Menü:
Vorspeise: Schafskäse-Törtchen
Hauptspeise: Makkaroni-Auflauf
Nachtisch: schnelles Tiramisu

Eine Auflistung aller Zutaten für das gesamte Menü findet ihr hier: EINKAUFSLISTE (sobald das gesamte Menü online ist)

schnelles Tiramisu

Zutaten:
Für: für 4 Personen

  • 250 g Mascarpone
  • 1 Ei (getrennt)
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Rum
  • 4 EL starker schwarzer Kaffee (*1)
  • 8 Löffelbiskuits
  • etwas geriebene Schokolade oder Kakaopulver zur Dekoration
  • *1) hier bietet sich besonders gut Instant-Kaffee an, da er mit sehr wenig Wasser angerührt sehr intensiv schmeckt.

    Und so wird´s gemacht:

    schnelles Tiramisu

    1. Zuerst vermengt ihr die Mascarpone mit dem Joghurt und dem Eigelb zu einer glatten Creme. Danach könnt ihr das Eiweiß in einer zweiten Schale steif schlagen und bevor ihr das Eiweiß unter die Creme hebt, rührt ihr den Zucker unter. Im Anschluss verteilt ihr die Hälfte der Creme auf 4 Gläser.

    2. Nun gebt ihr den Rum und den starken Kaffee in eine flache Schale, nehmt einen kleinen Teil ab und mengt diesen unter die restliche Creme. In die flache Schale gebt ihr nun das Löffelbiskuit und lasst die Kaffee-/Rum-Mischung einziehen. Danach zerkleinert ihr das Biskuit und verteilt es ebenfalls auf die 4 Gläser. Darüber verteilt ihr nun noch die zweite Hälfte der Creme und zur Dekoration etwas Kakao oder geraspelte Schokolade.

    Bon Appétit

    Fazit: Das Tiramisu lässt sich gut vorbereiten und ist zudem in wenigen Minuten zubereitet. Gut, es ist eine ziemliche Kalorienbombe, aber auch wirklich köstlich! Also unbedingt ausprobieren 😉

    No Responses

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: