Bayrischer Abend – Gurkensalat

Anlässlich des Bayrischen Abends mit meiner Familie gab es zur Hauptmahlzeit einen Gurkensalat. Gurkensalat habe ich zuvor noch nie gemacht oder vielleicht einmal und da war ich nicht sehr glücklich über das Ergebnis, denn in den frühen Schuljahren hatte ich eine Freundin, bei der es, wenn ich zu Besuch kam meistens Gurkensalat und Kroketten-Gesichter mit leckerem Ketchup gab. Nie wieder habe ich so leckeren Gurkensalat gegessen wie den ihrer Mutter. Dieser ist auch nicht so gut wie der aus meiner Erinnerung, aber eigentlich kann ich mich auch nur daran erinnern, dass ich den Salat unglaublich gut fand und nicht mehr an den Geschmack. Der Salat war zwar trotz allem sehr lecker – aber vermutlich wird mir nie wieder ein Gurkensalat so gut schmecken wie der aus meiner Erinnerung.

Da der Salat ja zu einem Menü gehört findet ihr hier die anderen Speisen:

Eine Auflistung aller Zutaten für das gesamte Menü findet ihr hier: EINKAUFSLISTE

Das Rezept ist ebenfalls aus dem Kochbuch: Servus Bayern: So schmeckt’s dahoam.

Gurkensalat mit Sauerrahmsauce

Ihr braucht für 4 Personen:

  • 1 große Salatgurke
  • 150g saure Sahne
  • 50g Naturjoghurt
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL Zucker
  • 3 Stängel Dill
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten | Durchziehen: ca. 20 Minuten

Pro Portion: ca. 70 kcal | 2g E | 4g F | 5g KH

Und so wird’s gemacht:

Gurkensalat mit Sauerrahmsauce

Der Salat ist fix zubereitet, dazu wascht ihr zuerst die Gurken und schält diese so, dass noch dünne grüne Schalen-Streifen stehen bleiben. Im Anschluss hobelt ihr die Gurken in 2-3 mm dicke Scheiben – ich habe es erst mit einer Reibe versucht und mich dann aber schnell doch für die Küchenmaschine entschieden, das ging am schnellsten und das Ergebnis sah auch super aus.

Die Scheiben gebt ihr dann in eine Schale und salzt diese leicht. So lasst ihr sie für etwa 10 Minuten ziehen. In der Zeit könnt ihr die saure Sahne mit dem Joghurt verrühren und ebenfalls noch den Essig und den Zucker hinzugeben. Den Dill könnt ihr nun abduschen und die Spitzen abzupfen. Wenn ihr diese fein gehackt habt, mengt ihr sie unter die Sauce. Die gesalzenen Gurkenscheiben wässern in den 10 Minuten etwas, die entstandene Flüssigkeit schüttet ihr dann etwas ab und drückt die Scheiben noch ein wenig aus, so dass die Sauce bis zum servieren nicht zu sehr verwässert. Jetzt könnt ihr die Sauce zu den Gurkenscheiben geben und den Salat mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Abschließend könnt ihr noch etwas Dill oder andere Kräuter oben auf dekorieren und dann servieren.

Bon Appétit

Comments (2)

  1. Anna 9. Februar 2013
    • Veggiekochwelt 10. Februar 2013

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: