wärmende Suppe für schlechte Tage

Das Wetter ist ja gerade wirklich schrecklich, also habe ich mich mal wieder dazu entschieden eine Suppe zu machen in der Hoffnung, dass diese mich wärmt. Und ja, das hat sie getan und jetzt hoffe ich, dass die Sonne bald wieder herauskommt und dies für die Suppe übernimmt 😉 Ach ja und die Neuerung bei den Rezepten von der ich erzählt habe; und zwar gibt es die Rezepte nicht mehr in den einzelnen Tabs weil ich an einigen Stellen gehört habe, dass dies nicht ganz so schön zum lesen und nachkochen etc. ist. Ich hoffe mal das ist in eurem Sinne.

Suppe (Möhre-Ingwer-Kokos)

Ihr braucht für 4 Teller:

  • 6 Möhren
  • 200ml Kokosmilch
  • 0,6 Liter Wasser
  • 2 cm Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • einen Schuss Bio Soja Cuisine (Provamel; etwa 50ml)
  • etwas Salz, Pfeffer, Muskat

Und so wird´s gemacht:

Zu Beginn schält ihr die Möhren und den Ingwer und schneidet beides in gleichgroße Stücke – so ist die Möhre nachher zur gleichen Zeit gar. Nun setzt ihr das Wasser auf und kocht darin die Möhren und den Ingwer, bis beides schön weich ist. Nun gebt ihr den Knoblauch und einen guten Schuss Soja Cuisine und die Kokosmilch hinzu und passiert es zu einer cremigen Suppe. Je länger ihr mit dem Mixstab passiert, desto feiner wird die Suppe. Nun noch etwas würzen und noch einmal kurz aufkochen lassen. Jetzt auf die Teller verteilen und mit einigen Kräutern dekorieren und servieren.

Bon Appétit

Bei mir gab es zu dieser köstlichen Suppe Kräcker aus 60g Eiweiß, 80g Kokosfett, 30g Mehl, etwas Bruschetta-Gewürz. Alles dünn auf ein Backblech ausbreiten und grobes Salz, Pfeffer, Sesam und einige Chiliflocken darüber gegeben und im Backofen ~12 Minuten bei 170°C knusprig backen – sie sind unglaublich pikant und köstlich.

One Response

  1. Verboten gut ! 11. Juli 2012

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: