Zucchinistreifen mit Tofu und Erdnussmus

Ich dachte ja, dass ich viel ausprobiert habe im letzten Jahr, aber in den letzten 19 Tagen hat einiges neues auf meinem Speiseplan Einzug gehalten und das ein oder andere wird auf jeden Fall dauerhaft dort bleiben. Habt ihr mal etwas mit Erdnussmus gemacht?

Mandelmus ist in den meisten Fällen etwas neutraler vom Geschmack und so mit mehr Gerichten kompatibel, aber es ist entgegen dem Erdnussmus sehr teuer. Daher habe ich mich gestern mal für letzteres entschieden. Erdnussmus hat eine faszinierende Eigenschaft, wie ich heute festgestellt habe. Wenn man etwas damit überbackt, dann verhält sich das Mus sehr ähnlich dem Käse. Diese Erkenntnis fand ich wirklich spannend. Wenn man das mit Mandelmus genauso machen kann, dann freue ich mich schon die nächste Pizza, welche ich dann mit diesem überbacken werde, anstatt mit Käse.

Zucchini-Streifen

Jetzt aber zum heutigen Rezept….

Für das Gericht braucht ihr:

  • Zucchini (ich habe nur für mich gekocht und zwei Zucchinis gegessen – allerdings war es später Nachmittag und meine erste Mahlzeit.)
  • Räuchertofu
  • Olivenöl
  • Erdnussmus
  • gehackte Pistazien
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • Gewürze: Salz, Pfeffer

Und so wird´s gemacht:

Zuerst röstet ihr die Pistazien in einer Pfanne ohne Öl so lange an, bis sie eine leichte Bräunung bekommen. Wenn dies der Fall ist, gebt ihr einen kleinen Schuss Agavendicksaft hinzu und lasst so die Pistazien leicht karamellisieren. Die Nüsse gebt ihr dann in ein Schälchen oder Tellerchen und gebt den Tofu mit etwas Olivenöl hinein. Am besten ist es, wenn ihr den Tofu in kleine Würfel schneidet. Je kleiner ihr ihn schneidet, desto besser hält er auf den Zucchini-Streifen. In der Zeit bis der Tofu schön cross angebraten ist könnt ihr die Zucchini in Streifen schneiden. Mein Messer war nicht groß genug und irgendwie habe ich es etwas falsch angestellt und so waren meine Streifen ziemlich schief. Aber das macht ja keinen Unterscheid im Geschmack – da habe ich noch einmal Glück gehabt ;-)

Die Zucchini-Streifen könnt ihr in einer zweiten Pfanne ebenfalls mit etwas Öl von der einen Seite anbraten. Wenn diese eine leichte Braun-Färbung bekommen haben dreht ihr sie um und könnt sie mit den Tofu-Würfeln belegen. Für meine zwei Zucchinis habe ich in etwa einen gehäuften Esslöffel Erdnussmus mit Wasser zu einer etwas dünneren Creme verrührt und mit Salz & Pfeffer gewürzt. Wenn ihr schon gesalzenes Erdnussmus habt dann nur noch mit Pfeffer, ansonsten passt eine leicht salzige Note ganz gut. Das Mus gebt ihr dann über die Zucchini-Streifen und den Tofu und lasst diese etwas „überbacken“. Sehen die Streifen von der Unterseite nun auch leicht gebräunt aus und sieht das Mus aus wie überbackener Käse, dann ist das Essen fertig.

Die Streifen nun vorsichtig auf Teller verteilen und die Pistazien darüber streuen.

Bon Appétit

Kommentare
  1. 2 Jahre ago
  2. 2 Jahre ago

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>