Weihnachtsmarkt-Feeling für Zuhause

Eine der Leckereien, die es auf jeder Kirmes und auf jedem Weihnachtsmarkt gibt, sind gebrannte Mandeln. Ganz klassisch sind sie ja nur mit Zucker karamellisiert oder auch sehr lecker im Backofen gebacken mit Salz. Aber jetzt in der Weihnachtszeit wollte ich gerne welche essen, die ein wenig auch nach Weihnachten schmecken und das habe ich dann mit den entsprechenden Gewürzen auch ganz wunderbar hinbekommen.

Gebrannte Weihnachts-Mandeln

für 1 Portion braucht ihr:

Für gebrannte Mandeln sind die Hauptzutaten Mandeln und natürlich Zucker. Damit sie dann auch weihnachtlich schmecken, fehlen natürlich noch die typischen Weihnachtsgewürze, hierzu zählen Zimt, Muskatnuss, Vanille, Anis und Nelke.

Und so wird´s gemacht:

Zu Beginn solltet ihr die Mandeln waschen und mit einem Küchentuch leicht abtupfen, so dass sie noch etwas feucht sind. Dann können später der Zucker und die Gewürze an den Mandeln haften. In eine Schale gebt ihr den Zucker und die Gewürze. Dies vermengt ihr, bis sich alles gleichmäßig verteilt hat. Diese Mischung kann dann in eine ungefettete Pfanne gegeben und solange erhitzt werden, bis der Zucker karamellisiert. Dabei solltet ihr die Pfanne nicht aus den Augen lassen und die ganze Zeit über rühren, damit nichts anbrennt. Wenn die Mandeln ihren Geruch im gesamten Raum verteilt haben und der Zucker sich verflüssigt und verteilt hat, gebt ihr alles zum Abkühlen auf einen Teller. Sind sie abgekühlt, solltet ihr sie jedoch „luftdicht“ verschließen oder direkt aufessen 😉

Bon Appétit

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: