Körner auf Segeltour

Endlich habe ich es geschafft und heute gibt es tatsächlich das letzte Rezept vom kulinarischen Geburtstagswochenende. Es war ganz schön viel und vor allem lecker, wobei noch das ein oder andere Geschenk aus der Küche folgen wird. Eigentlich wollte ich etwas anderes machen, aber dann habe ich von meinem Liebsten dieses wundervolle Kochbuch bekommen in dem ich dann dieses Rezept gefunden habe, woraufhin ich meine Pläne ganz schnell über den Haufen geworfen und mich für diese tollen knusprigen Segel entschieden habe.

Knusper-Segel

Rezept: © |schöner kochen – die Kunst der perfekten Zubereitung|

ihr braucht:

  • 30g Mehl
  • 80g flüssige Butter
  • 60g Eiweiß
  • 80g grob gemahlene Nüsse oder Körner (ich habe mich für Hanfsamen, Sesam und Mohn entschieden)

Und so wird´s gemacht:

Für den Teig verrührt ihr das Mehl, die Butter und das Eiweiß zu einer homogenen Mischung. Auf ein Backblech legt ihr nun Backpapier und streicht den Teig dünn  darauf aus. Zum Schluss verteilt ihr die Nüsse oder Körner über den ausgestrichenen Teig und schon kann die Teig-Platte in den Backofen. Dort lasst ihr sie bei 170°C backen, bis der Teig schön knusprig ist. Im Anschluss löst ihr die Platte vom Papier und brecht sie in große Segel. Nach dem Abkühlen ab in eine Schale und mit einem Dip (z.B. einen Tomaten-Dip) servieren.

Bon Appétit

About Samira Vorhaus

Ich liebe es, mich in meiner Küche kulinarisch auszutoben und euch an dieser Stelle die schönsten Rezepte und Gerichte zu präsentieren. Über Feedback jedweder Art freue ich mich immer sehr! Mehr zu mir findet ihr hier.

2 comments on “Körner auf Segeltour

  1. Hallo,

    toll, genau so etwas habe ich gesucht. Schnell und einfach zubereitet und bestimmt sehr lecker. Werde ich mal ausprobieren. Vielleicht mit Kürbiskernen statt Hanfsamen. Die muss ich mir noch besorgen.

    Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße
    Frank

    1. Hallo lieber Frank, ob du die Hanfsamen nimmst oder doch irgendwelche andere sind für dieses Rezept wohl wirklich zweitrangig und die Kräcker schmecken sicher immer wunderbar :-) ich hoffe, sie werden dir auch munden und gelingenn. Ich schicke dir liebe Grüße, Samira

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *